Tiesto verliert seinen Thron

Wer hat dem Super-DJ die Krone geklaut?

Tiesto verliert seinen Thron: Wer hat dem Super-DJ die Krone geklaut?

Wer ist der reichste DJ der Welt? In den letzten Jahren konnte Tiesto mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass keiner mehr auf dem Konto hat als er. Bis heute! Doch welcher DJ hat den König von seinem Thron gestoßen? 

And the winner is … Calvin Harris! Wie die Webseite Celebrity Net Worth ermittelte, verdiente der knackige Schotte zwischen März 2014 und März 2015 umgerechnet 60 Millionen Euro. Tiesto muss sich mit einem „mageren“ Jahresgehalt von 25 Millionen Euro begnügen. Das sind immerhin rund 8.600 Euro pro Stunde.

Das letzte Geschäftsjahr lief mehr als prächtig für Mr. Harris. Allein mit seinen Auftritten in seiner Stammlocation Hakkasan in Las Vegas verdiente er knapp 14 Millionen Dollar. Tiesto, der ebenfalls einen Vertrag mit dem selben Nachtclub hat, strich eine Gage in gleicher Höhe ein. Allerdings hat er weniger Hits als Calvin Harris, der mit „Summer“ oder „I need your love“ im Radio rauf- und runtergespielt wird.

Als Celebrity Net Worth 2012 zum ersten Mal die Liste der reichsten DJs der Welt veröffentlichte, landete Calvin Harris mit einem Nettovermögen von knapp 12 Millionen Euro zwar in der Top Ten, aber noch lange nicht an die Spitze! Dank Hits, Gigs und lukrativen Werbeverträgen, wie den berühmt-berüchtigten Armani-Unterwäscheshooting, kletterte der Schotte die Gehaltsleiter fleißig nach oben. Da konnte selbst Tiesto jetzt nicht mehr mithalten.

Aber auch die anderen Glücklichen, die es in die Top Ten der Top-Verdiener geschafft haben, haben garantiert keine Geldsorgen. Da ist sicher selbst Avicii mit seinem dritten Platz zufrieden. Und hier sind sie, die DJs mit den dicksten Bankkonten:

1.Calvin Harris – 100 Millionen Euro
2. Tiesto – 95 Millionen Euro
3. Avicii – 68 Millionen Euro
4. Guy-Manuel de Homem-Christo – 63 Millionen Euro
5. Thomas Bangalter – 63 Millionen Euro
6. Paul Oakenfold – 59 Millionen Euro
7.David Guetta – 54 Millionen Euro
8.Paul van Dyk – 54 Millionen Euro
9.Armin Van Buuren – 50 Millionen
10.Steve Aoki – 50 Millionen

Foto: Tinseltown / Shutterstock.com & DFree / Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?