Tocadisco

Tocadisco:
Tocadisco [Superstar Rec. - Köln]

Alma Gold [Exun Rec./The Garden - München]

Seit Nobody likes the records that I play (Superstar Rec.) gehört Tocadisco zur Elite der elektronischen Musik und ist aus dieser nicht mehr wegzudenken. Dies war im Jahr 2004. Seit dem ist viel und noch viel mehr passiert.


Tocadiscos Zwischen den Stühlen-Mix für Mylos Single In my arms, wurde eine der meist gespielten Platten des Jahres 2005. Unzählige Remixe folgten. Tocadisco veröffentlichte 2005 auch seine zweite eigene Single: Youre no good for me (Superstar Rec.). Zudem remixte er in diesem Jahr unter seinem Alter Ego: AC/OT drei four- track-EPs von John Dahlbäck, Martinez, Groove Rebels und Babylon Robots.


2006 kam die dritte Tocadisco Single: "Music Loud / Crazy Cursor", zudem remixte er: New Order, Deep Dish, Pet Shop Boys, Mylo, Linus Love, Sono, Etienne Daho ( zusammen mit Fischerspooner ), Flatpack, Boosta, Funkwerkstatt, M.A.N.D.Y vs Booka Shade, Enigma, Sharam von Deep Dish und Moby!!! Nicht zu vergessen ist, dass 2006 das britische Musikmagazin MIXMAG Tocadisco´s Remix von Walking Away The Egg zur Biggest Dance Single 2006m kürte. David Guetta kreuzte The Egg mit seinem Hit Love don´t let me go, landete damit auf Platz 3 der britischen Charts. WOW und WAHNSINN, da fragt man sich doch: Wie kommt dieser Mann zwischen produzieren, remixen und unzähligen DJ-Gigs noch zum Schlafen und Atmen?


Angekommen in 2007 gehts munter weiter: Im September kam die Follow Up Single "Better Begin" mit Remixes von Gui Boratto, Alex Gopher, Amo&Navas und natürlich von Tocadisco selbst heraus! Vocals kommen von "SONO" - Sänger Lennart A Salomon.


Ja, und der nächste Höhepunkt kommt in Januar 2008, nämlich Tocadiscos erstes Artistalbum mit dem Namen "SOLO".


Da können wir doch von Glück sprechen, dass es dieser Workerholic immer wieder schafft, Euch im The Garden, mit seinem Hamma-Sound zu beglücken!!!

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?