Toxische Beziehung: So erkennst du sie & das kannst du tun

Wenn Liebe allein nicht reicht.

Toxische Beziehung: So erkennst du sie & das kannst du tun: Wenn Liebe allein nicht reicht.
Quelle: Josep Suria/Shutterstock

Eigentlich kennt jeder die Anzeichen und viele von uns haben auch selbst schon die Erfahrung gemacht, wenn eine Beziehung zu einer Art emotionalem Drogentrip verkommt und zwar die schlechte Art von Drogentrip. Denn wenn sich nichts mehr richtig anfühlt und du dennoch nicht aufhören kannst, dann bist du wahrscheinlich in einer toxischen Beziehung. Doch welche Warnsignale weisen auf die romantische Sackgasse hin und wie kommst du aus der Irrfahrt raus? Wir haben ein paar Hilfestellungen für dich gesammelt.

Zu schnell, zu viel, zu alles: Ist dir das vielleicht auch schon mal passiert, du lernst einen süßen Typen kennen und schon beim ersten Date erzählt er dir seine komplette Lebensgeschichte? Das mag im ersten Moment vielleicht rührend sein, aber mit normalem Kennenlernen hat das nicht viel zu tun. Denn Vertrauen braucht Zeit und wer erzählt schon einer im Grunde noch fremden Person die intimsten Geheimnisse. Noch alarmierender sei laut Dr. Mariana Bockarova die verfrühte Liebeserklärung. Dies sei ein „typisches Verhalten bei kontrollierenden, gewalttätigen und narzisstischen Partnern“, wird die Beziehungspsychologin von der Universität Toronto von Neon zitiert. 

Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt und das in einem Moment: Kaum läuft mal alles gut bei euch, wird die Angst immer größer, dass genau diese Seifenblase im nächsten Augenblick wieder zerplatzen könnte. Es ist wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit wundervollen Höhepunkten voller Nähe und drohender Trennung, wie wunderweib schreibt. Wenn sich dann noch das Gefühl breit macht, dass du immer alles falsch machst, dann hat das wahrscheinlich Gründe, auf die du ohnehin keinen Einfluss hast. Im krassesten Fall war schon am Anfang alles eigentlich direkt wieder vorbei...

GIF via giphy.com
Es war doch so schön: Klar ist am Anfang mit einem neuen Partner alles toll, doch in einer toxischen Beziehung schleicht sich schnell das Gefühl ein, dass etwas nicht stimmt. Bald zehrst du nur noch von den paar schönen Momenten, die ihr zusammen hattet und hoffst, dass ihr gerade einfach nur eine schlechte Phase habt. Gleichzeitig dreht sich alles, im Grunde dein komplettes Leben, nur im die Beziehung: Du vernachlässigst Freunde und Familie, unternimmst nur noch was mit deinem Schatz und bist dabei irgendwie nicht du selbst. Wenn das der Fall ist, solltest du am besten sofort die Notbremse ziehen oder laut Elle dir zumindest die Frage stellen, ob du wirklich glücklich bist.

Du hast mehr verdient: Die Liebe mag zwar irgendwo noch da sein, aber rechtfertigt nicht, dass du dich schlecht behandeln lässt. Von der ständig präsenten Eifersucht in eurer Beziehung mal ganz zu schweigen, sind die schönsten Gefühle kein Grund, an etwas festzuhalten, was dir mehr wehtut als gut tut. In letzter Konsequenz solltest du dich im Fall einer toxischen Beziehung besser trennen. Denn Schlussmachen kann in diesem Fall „wie eine Erlösung sein und Raum machen für eine erfüllte Partnerschaft oder ein gutes Verhältnis zu dir selbst“, wie auch ze.tt schreibt.

Foto: Josep Suria/Shutterstock

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?