Typ brennt beim Versuch eine Spinne zu töten sein Zuhause nieder

Kann man irgendwie nachvollziehen.

Typ brennt beim Versuch eine Spinne zu töten sein Zuhause nieder: Kann man irgendwie nachvollziehen.
Quelle: Boule/Shutterstock.com

Vor Spinnen ekeln sich gefühlt 99 Prozent der Weltbevölkerung – vor allem wenn es sich um äußert große, haarige Exemplare handelt. Bei dem Versuch einen der unbeliebten Achtbeiner zu töten, fackelte ein Mann aus Kalifornien seine Wohnung ab. 

Mit Hilfe eines Sturmfeuerzeugs plante der Mann laut AJC.com die Wolfspinne in seiner Wohnung loszuwerden. Doch das Tier fing Feuer, flüchtete und zündete eine Matratze an. Von dort aus breitete sich das Feuer auf eine Flaggensammlung und Vorhänge aus.

Anwohner des Apartmentkomplexes versuchten vergeblich den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen. Alle Mieter mussten aufgrund der Gefahr ihre Wohnungen vorerst verlassen. Doch dank Einsatzes der Feuerwehr breitete der Brand sich nicht auf andere Apartments aus.

Der Spinnentöter und sein Mitbewohner müssen sich allerdings eine neue Bleibe suchen - ihre Wohnung ist nicht bewohnbar. Das Feuer verursachte einen Schaden von rund 9.000 Euro.   


GIF via reactiongifs.com

Foto: Boule/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?