Um zur Kirmes zu fahren: 9-jähriger büxt aus und klaut Auto seiner Eltern

Was man nicht alles für einen Gang über die Kirmes tut.

Um zur Kirmes zu fahren: 9-jähriger büxt aus und klaut Auto seiner Eltern: Was man nicht alles für einen Gang über die Kirmes tut.
Quelle: Shutterstock.com/Littlekidmoment (Symbolbild)

Was macht man, wenn Mama und Papa keine Lust haben, Taxi zu spielen? Die meisten nehmen den Bus oder bleiben notgedrungen zuhause. Nicht so ein Neunjähriger aus Recklinghausen. Der Knirps schnappte sich nachts den Autoschlüssel seiner Eltern und düste alleine zur Kirmes. 

Neun Jahre und kann kaum über das Lenkrad gucken – hier hatte wohl jemand gewaltig Lust auf Karussell fahren und Crêpes mit Nutella.

Nachts büxte der Grunschüler durch ein Badezimmerfenster aus, während seine Eltern bereits schliefen, so die dpa. Auf der Hinfahrt wurde er nicht erwischt, erst nach dem Besuch auf der Kirmes wurde die Polizei auf den kleinen Jungen hinterm Steuer gegen 2 Uhr morgens aufmerksam.

Sie hielten den Jungen, der trotz Sitzerhöhung kaum über das Lenkrad gucken konnte an. Sein Fluchtvesucht scheiterte und die Beamten konnten ihn in Gewahrsam nehmen. 

Seine Eltern bemerkten den Ausflug übrigens nicht. Erst als die Polizei sie aus dem Bett klingelte, bemerkten sie, dass ihr Kind nicht zuhause war. Übrigens: Das Auto blieb bis auf einen eingeklappten Seitenspiegel unversehrt, der Junge sei nur beim Parken in einen Busch gefahren. Auch der Junge blieb unverletzt. 

Foto: Shutterstock.com/Littlekidmoment (Symbolbild)

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?