Unfassbar: Typ baut überdimensionalen Selfie-Stick, um Frau zu begaffen

Seine Ausrede ist einfach nur dreist.

Unfassbar: Typ baut überdimensionalen Selfie-Stick, um Frau zu begaffen: Seine Ausrede ist einfach nur dreist.
Quelle: HomeArt/Shutterstock.com

Spanner können ganz schön kreativ sein, wenn sie Frauen heimlich beobachten wollen. Nicht selten hört man von versteckten Kameras, die gut getarnt in Duschen platziert werden. Doch nun hat sich ein Mann aus Australien noch etwas viel Absurderes einfallen lassen.

Wie die Sun schreibt, staunte eine junge Australierin nicht schlecht, als sie während ihres Workouts aus dem Fenster sah. Ihr blickte vom Balkon aus ein Handy entgegen, das mit der Kamera genau auf sie gerichtet war. "Ich sprang auf, griff zu meinem Shirt und versteckte mich hinter einer Wand, wo ich dachte, dass mich das Smartphone nicht erwischen konnte", erzählt die 25-Jährige.

Doch das Handy wurde nicht einfach auf ihrem Balkon deponiert. Es befand sich an einem riesigen Selfie-Stick, den ihr 47-jähriger Nachbar von der unteren Etage bediente. Als die junge Frau den Mann konfrontierte, behauptete er dreist, dass er mit seiner Konstruktion lediglich das Mauerwerk des Gebäudes prüfen wolle. Die Australierin ist sich hingegen sicher, dass der Nachbar sie beim Training begaffen wollte. Dieser Verdacht festigte sich, als der 47-Jährige auch plötzlich am Haus ihrer Familie auftauchte, in das die 25-Jährige wenige Tage später zog. Auch zu diesem Zeitpunkt stritt der Mann alles ab. Die Polizei ermittelt nun.  

Foto: HomeArt/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?