Unglaublich: Polizei erwischt Schwangere mit 4,23 Promille

Doch es kommt noch schlimmer.

Unglaublich: Polizei erwischt Schwangere mit 4,23 Promille: Doch es kommt noch schlimmer.
Quelle: VGstockstudio/Shutterstock.com

Zu viel Alkohol kann dem Körper einen immensen Schaden zufügen, was wohl jeder weiß. Besonders während einer Schwangerschaft sollten Drinks mit Schuss daher komplett tabu sein, weil sich werdende Mütter nicht nur selbst, sondern auch ihr ungeborenes Kind gefährden. Doch einer jungen Frau scheinen diese Risiken egal zu sein.

Laut Angaben der Bundespolizeiinspektion Hannover fiel die 24-Jährige den Beamten erstmals am Sonntag auf, als sie offenbar stark alkoholisiert am Hauptbahnhof der niedersächsischen Landeshauptstadt unterwegs war. Ein Alkoholtest brachte dann das erschreckende Ergebnis von 4,23 Promille. Dass sie nicht alleine trinkt, sondern ein Baby im Bauch hat, schien die junge Frau herzlich wenig zu stören.

Eine ärztliche Untersuchung lehnte die Dame ohne festen Wohnsitz ab und so wurde sie von der Polizei kurzerhand in Schutzgewahrsam genommen. Nach Rücksprache mit einem Amtsarzt wurde dann allerdings ein Rettungswagen angefordert und die werdende Mutter schließlich in der Medizinischen Hochschule Hannover durchgecheckt.

Es sollte allerdings nur einen Tag dauern, bis die Wiederholungstäterin erneut zur Flasche griff: Wiederum wurde die Polin laut Tag24 am Hauptbahnhof Hannover erwischt, diesmal war sie auch als Langfinger unterwegs. Bei einem erneuten Alkoholtest wurde zudem ein Wert von 3,91 Promille gemessen und erneut ein Krankenwagen gerufen. Außerdem läuft gegen die betrunkene Mama jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls.

Foto: VGstockstudio/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?