Unglücklich verliebt: Diese Tricks helfen gegen Herzschmerz

So bekämpfst du den Liebeskummer.

Unglücklich verliebt: Diese Tricks helfen gegen Herzschmerz: So bekämpfst du den Liebeskummer.
Quelle: nd3000/Shutterstock.com

Jeder war wahrscheinlich schon mal verliebt und musste feststellen, dass diese Zuneigung einfach nicht erwidert wird. Schnell neigen wir dazu, uns in negative Gefühle hineinzusteigern, was die Verarbeitung umso schwerer macht. Wir verraten dir, mit welchen Tricks der Herzschmerz schneller wieder vorbei geht.

Schreib es dir auf: Damit du nicht ewig im Gedankenkarussell festsitzt, hilft es in dieser Situation genau aufzuschreiben, was du ändern möchtest und auch wie. „Formuliere eine Absicht und triff eine feste Entscheidung, wie du mit der Situation umgehen möchtest“, erklärt Beziehungscoach Gisela Berg gegenüber Neon. Die Expertin rät, eine Abmachung mit sich selbst zu treffen und diese schriftlich festzuhalten. Das macht einen konsequenten Umgang mit dem Liebeskummer sehr viel einfacher.

Kotaktabbruch: Das Objekt der Begierde immer wieder zufällig oder bewusst zu treffen, hilft dir definitiv nicht weiter, wenn du weißt, dass aus euch beiden kein Paar wird. Du solltest dir daher nicht nur vornehmen, den Kontakt zu reduzieren oder sogar komplett abzubrechen, sondern auch vor Augen halten, wie sehr es dich belastet. Das gilt auch für den virtuellen Raum, denn diese Person solltest du auch auf Social Media meiden. Sonst wird dein Leidensdruck nur noch größer bzw. dauert deutlich länger an.

Schmerz zulassen: Egal ob du aktuell in einer Beziehung steckst oder dein Schwarm vergeben ist, es vielleicht der Typ ist, mit dem du einen heißen One-Night-Stand hattest oder gar dein bester Kumpel: Mach dir deine Gefühle bewusst und lass den Schmerz zu. Nur wer sich eingestehen kann, unglücklich verliebt zu sein, kann diese Gefühle verarbeiten und auch wieder überwinden.

Blick in die Zukunft: Wenn du an dem Punkt bist, an dem du deinen Emotionen freien Lauf lässt, solltest du deine aktuelle Situation auch reflektieren. Stell dir vor, dass du in fünf Jahren immer noch an dieser einen Person hängst, die sich nicht für dich interessiert. Auch dieses Szenario solltest du dir laut der Beziehungsexpertin aus Hamburg aufschreiben, denn keine unerwiderte Liebe sollte dauerhaft aufrechterhalten werden. Wer das realisiert, kann auch besser loslassen.

Loslassen: Wo wir schon beim Thema sind, gilt es nicht nur emotional, sondern auch faktisch loszulassen. Du hast tatsächlich Fotos von dir und deinem verhinderten Traumtyp? Dann schnell weg damit. Alle Erinnerungsstücke, die dir zeigen, wer nicht an deiner Seite ist, tun nur unnötig weh. Also miste einfach mal ein wenig aus, damit der Liebeskummer keine Chance hat.

Sei deine eigene Nummer 1: Wer verliebt ist, denkt wahrscheinlich nur noch an den Schwarm. Das ist leider auch der Fall, wenn man nicht auf Gegenliebe stößt und macht den Herzschmerz oft umso größer. Daher ist es besonders wichtig, die eigene Person wieder in den Mittelpunkt zu rücken, wenn man unglücklich verknallt ist. „Erinnere dich an deine Fähigkeiten und Talente, konzentriere dich auf dich selbst und beginne, dich selbst glücklich zu machen“, rät daher auch Paartherapeutin und Liebeskummerspezialisten  Gisela Berg.

GIF via giphy.com
Foto: nd3000/Shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?