Unterschätzte Droge: Studentin war süchtig nach Lachgas - jetzt ist sie gelähmt

Sie inhalierte 360 Katuschen in nur einer Woche.

Unterschätzte Droge: Studentin war süchtig nach Lachgas - jetzt ist sie gelähmt: Sie inhalierte 360 Katuschen in nur einer Woche.
Quelle: Dmitry Kalinovsky/Shutterstock.com

Distickstoffmonoxid, besser bekannt als Lachgas, wird in manchen Ländern bei Zahnbehandlungen eingesetzt. Für einen billigen Partykick missbrauchen manche Menschen das Gas. Trotz der bekannten Risiken. Eine australische Studentin inhalierte innerhalb kürzester Zeit so viel Lachgas, dass sie vermutlich für den Rest ihres Lebens behindert sein wird. 

Unfassbare 360 Katuschen Lachgas konsumierte die junge Frau innerhalb einer Woche (!). Die Folgen: Sie schädigte durch ihre Sucht die Nerven ihrer Wirbelsäule unwiderruflich. Derzeit befindet sich die Studentin in einer Rehamaßnahme, um wieder laufen zu lernen.  

Die Geschichte der Australierin war Teil einer Dokumentation des Senders ABC, der andere Jugendliche vor den Gefahren des Lachgases warnen will. Ein Experte berichtet darin unter anderem von einem 20-jährigen Patienten mit Hirnschäden, die mit einer 40-jährigen Alkoholsucht vergleichbar sind. Ein hoher Preis für einen wenige Sekunden anhaltenden Rausch. Trotzdem steigt in Australien die Beliebtheit der billigen Droge. 

Auch in Deutschland wird Lachgas als Narkosemittel in der Medizin angewandt. Als Rauschmittel ist der Stoff verboten. 


Foto:  Dmitry Kalinovsky/Shutterstock.com
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?