VN fragt nach...

VN fragt nach...:

Jetzt sitzt Damien J. Carter bei mir. Hi Damien. Sag mal, bist Du direkt aus Deiner Heimatstadt München angereist oder was war Deine letzte Station?


Ja, die letzte Station war tatsächlich München. Direkt aus dem Bett in den Flieger und ab nach Leipzig.


Was wirst Du uns denn heute Nacht musikalisch präsentieren?


Das weiß ich noch nicht genau. Ich habe keine festen Sets. Ich lass mich da einfach vom Publikum leiten und dann entscheide ich kurzfristig, was ich spiele.


Ok. Du bist ja ein richtiger Virtuose, legst in der Regel an den Decks immer mit mindestens drei Turntables gleichzeitig auf. Ab wann hast Du denn für Dich entschieden, dass Dir zwei nicht reichen?


Also, das hat sich eigentlich schon sehr früh entwickelt, mit 16 ungefähr. Ich habe mit HipHop angefangen und unter den Hiphoppern ist es ja üblich, dass immer ein bißchen getrickst wird. Aber mittlerweile mache ich das gar nicht mehr, da ich jetzt nur noch mit CDs arbeite (lacht).


Du hast es gerade schon selbst gesagt: Du hast bereits sehr früh als DJ angefangen. Wenn sich dieser Weg jetzt nicht so erfolgreich entwickelt hätte, was wäre dann Dein alternativer Berufswunsch gewesen?


Wahrscheinlich wäre ich dann Koch geworden, da kann man auch sehr gut mixen (lacht).


Sehr gute Antwort (lacht ebenfalls). Wie würdest Du denn Deinen Musikstil grundsätzlich beschreiben?


Sexy!


Deine neue Single THIS IS HOW WE ROCK ist ja genauso erfolgreich wie Deine letzte Single WHAT WORLD. Woher nimmst Du Deine Inspiration?


Es wäre echt schön, wenn THIS IS HOW WE ROCK genauso erfolgreich werden würde wie WHAT WORLD; das war ja der offizielle WM-Track und eigentlich überall dabei. Inspirationen kommen einfach überall. Beim essen, im Kino. Meistens lauf ich dann kurz raus, summe mir etwas vor und nehme die Idee dann aufs Handy auf.


Also quasi immer einsatzbereit. Das klingt ja sehr interessant. Du hast Dich im letzten Jahr von Deinem Label Milk and Sugar getrennt. Mit welchem Label arbeitest Du denn zur Zeit zusammen?


Im Moment bin ich vertraglich nicht gebunden, und das ist auch gut so, weil es doch mehr Pflichten mit sich bringt als Rechte. Das ist wie in einer Beziehung (lacht).


Erzähl mir doch jetzt noch etwas über deine Zukunftspläne. Was steht als Nächstes bei Dir an?


Ich bin nächste Woche in Kiew, danach bin ich für sechs Gigs in Brasilien unterwegs. Produktionstechnisch steht jetzt etwas mit Eniac an, der hat damals Tom Novy und auch Tomcraft produziert.


Na, dann hast Du ja Einiges vor. So ganz spontan: Was sind Deine persönlichen Top drei im Moment?


Damien J. Carter THIS IS HOW WE ROCK


Damien J. Carter WHAT WORLD


Damien J. Carter und Eniac KISS THE GIRLS


Gut, das war jetzt noch mal ein bißchen Promotion in eigener Sache (lacht). Vielen Dank für das Interview und viel Spaß gleich beim Auflegen!

 

Alle weiteren Infos zu Damien J. Carter findet ihr hier.
 
 
Sechs Jahre Virtual Nights, sechs Partys deutschlandweit! Im Zuge unserer Clubtour sprach unsere VN-Reporterin Svenja Ahmann am 30. Juni 2007 im Buddha Art Gallery in Leipzig mit dem Top-DJ Damien J. Carter über Beziehungen, Gigs und Sets. Hier haben wir für euch das komplette Interview noch einmal zusammengestellt.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?