Von der Diagnose bis zum Tod: Studentin dokumentiert ihren Kampf gegen Leukämie bei Jodel

Da bleibt kein Auge trocken!

Von der Diagnose bis zum Tod: Studentin dokumentiert ihren Kampf gegen Leukämie bei Jodel: Da bleibt kein Auge trocken!
Quelle: Screenshot via Jodel

Als die Studentin aus Paderborn ihren ersten Jodel verfasst, hätte keiner damit gerechnet, dass sie sieben Monate später stirbt. Eigentlich wollte sie sich nur kurz mitteilen, doch dann bekam die 19-Jährige unerwarteten Beistand.

Vor etwas über einem halben Jahr postet die anonyme Verfasserin einen Jodel, in dem sie erklärt, dass sie seit einiger Zeit Symptome einer Leukämie bei sich wahrnimmt und nun auf ihr Ergebnis wartet. Sie ist selbst als Spenderin bei der DKMS registriert und hatte immer gehofft, irgendwann einem Menschen das Leben retten zu können. Dass sie nun genau in der umgekehrten Situation sein könnte, hätte die junge Frau nie erwartet, daher erhofft sie sich bei der Jodel-Community in Paderborn ein paar aufmunternde Worte. 


Screenshot via Jodel

Doch leider tritt der schlimmste Fall ein: Die Leukämie-Diagnose ist positiv. Für die Studentin bricht eine Welt zusammen und von jetzt auf gleich ändert sich alles.


Screenshot via Jodel

Da ihre Mitleser sich sehr um die erst 19-Jährige sorgen und große Anteilnahme zeigen, entschließt sie sich dazu, ihren Leidensweg mit den interessierten Lesern zu teilen. So erfährt man alles über ihre Ängste und die schrecklichen Auswirkungen der Chemo. Alles Hoffen und gutes Zureden der Jodel-Community hilft leider nicht: Der Zustand der Paderbornerin verschlechterte sich, es gibt keinen passenden Stammzellen-Spender und auch die Ärzte haben keine große Zuversicht. Daher fasste die Studentin einen krassen Entschluss: 


Screenshot via Jodel

Ihre letzten Wochen verbringt die Jodlerin im Kreise ihrer Liebsten, statt im Krankenhaus und fährt noch ein letztes Mal ans Meer. Sie organisiert sogar ihre eigene Beerdigung, um ihren Eltern diese Last abzunehmen und trifft diverse Vorkehrungen für die Zeit nach ihrem Tod. Nachdem die junge Frau viele Ängste vor ihrem viel zu frühen Tod hatte, findet sie sich schließlich mit ihrem Lebensende ab und sorgt dafür, dass auch die mitfühlende Jodel-Community benachrichtigt wird, wenn es so weit ist. Vor wenigen Tagen kommt schließlich die traurige Nachricht über das Unausweichliche



Screenshot via Jodel

Mit ihrem Jodel, hat die Studentin viele Leute zum Nachdenken angeregt. Wenn auch du Leukämie-Erkrankten helfen und dich als Spender registrieren möchtest, findest du alle nötigen Informationen auf der Internetseite der DKMS.

Foto: Screenshot via Jodel

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?