Vorsicht: Das solltest du mit deiner Vagina im Sommer niemals machen

Nummer 3 ist besonders gefährlich.

Vorsicht: Das solltest du mit deiner Vagina im Sommer niemals machen: Nummer 3 ist besonders gefährlich.
Quelle: eldar nurkovic/Shutterstock.com

Unsere Vagina gehört zu den empfindlichsten Körperteilen, auch wenn sie eine ganze Menge aushält, wie beispielsweise die Meisterleistung einer Geburt. Dennoch müssen wir natürlich besonders was die Pflege angeht, gut auf unser Schatzkästchen aufpassen. Und vor allem im Sommer sollten wir dafür einige Dinge beachten. Das sind die absoluten Muschi-No-Gos.

1. Nasse Badesachen anlassen: Sommerzeit ist Badezeit und bei manchen Temperaturen hält man es ohne Sprung ins kühle Nass kaum aus. Wenn wir aus dem Pool oder Meer kommen, lassen wir uns nur allzu gern von der Sonne trocknen, doch unserer Vagina gefällt das gar nicht. Die Feuchtigkeit vom Bikinihöschen ist nämlich ein beliebter Bakterienherd. So schleppen wir eventuelle Krankheitserreger aus dem Wasser mit , die sich schön in unserem Intimbereich tummeln – keine schöne Vorstellung.

2. Tampons nach dem Schwimmen nicht wechseln: Wie mit den Badesachen, verhält es sich auch mit Tampons. Die saugen sich nämlich beim Schwimmen nicht nur mit Menstruationsblut, sondern auch mit Pool- oder Meerwasser voll. Also geh einfach kurz zur Toilette, wenn du aus dem Wasser kommst.

3. Sex im Wasser: Dass das böse Wasser nicht für unsere Vagina gut ist, wurde nun schon häufiger erwähnt. Und genau aus diesem Grund ist auch Sex im Wasser ein echtes No-Go. Dabei können die Bakterien auch schnell in die Harnröhre gelangen und uns eine fiese Blasenentzündung oder Scheidenpilz bescheren. Dafür lohnt sich der heißeste Quickie nicht.

GIF via giphy.com

4. Enge Kleidung tragen: Im Sommer bevorzugen wir luftige Kleidung, da wir dann nicht so schnell ins Schwitzen geraten. Dasselbe gilt auch für unseren Intimbereich. Durch enge Höschen staut sich die Hitze im Schritt und führt oft zu Feuchtigkeit, die der ideale Nährboden für Pilze und Bakterien ist. Setze statt synthetischen Slips und Hosen lieber auf Baumwollslips und lockere Shorts.

6. Rasierklingen zu lange nutzen: Generell sollte man seine Klingen regelmäßig auswechseln, doch im Sommer musst du dies noch häufiger machen als im Winter. Schließlich rasieren wir uns in der warmen Jahreszeit meist viel häufiger. Außerdem herrschen mehr Wärme und Luftfeuchtigkeit im Bad, wodurch sich Keime auf deinem Rasierer schneller vermehren.

Foto: eldar nurkovic/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?