Was deine Schlafstellung über deine Beziehung verrät

Im Schlaf kommt die ganze Wahrheit ans Licht.

Was deine Schlafstellung über deine Beziehung verrät: Im Schlaf kommt die ganze Wahrheit ans Licht.
Quelle: Maksim Shmeljov/Shutterstock.com
Sagt uns, wie ihr euch bettet, und wir sagen euch, wie es um eure Beziehung steht. Anhand der Körpersprache, die ihr kurz vor dem Schlafengehen auspackt, lässt sich einiges über eure Beziehung ablesen. Was, das verraten wir dir jetzt!

1. Die Löffelchen: Entscheidend ist, wer hinten liegt. Der große Löffel übernimmt die Beschützerrolle in der Beziehung. Ganz unschuldig ist die Position auch nicht, denn bei dieser Penis-an-Po-Stellung schwingt jede Menge sexuelle Spannung mit. 

2. Der Einzelkämpfer: Wenn einer von euch den meisten Platz auf der Matratze einnimmt, ist er nicht nur der dominante Part eurer Beziehung. Oft gibt ein ungeklärtes Problem zwischen euch, dass dringend nach einer Lösung verlangt.

3. Die Rand-Schläfer: Auch wenn ihr auf verschiedenen Seiten des Bettes schlaft, kann diese Position ein Hinweis auf einen Konflikt in eurer Beziehung sein. Vor allem wenn ihr normalerweise in einer Kuschelposition im Bett liegt. Anderseits gibt es auch Paare, die den Freiraum brauchen, wenn der Partner zum Beispiel nachts um sich schlägt. 

4. Die Po-an-Po-Schläfer: Eure abgewandte Kopfposition drückt einen Wunsch nach Unabhängigkeit aus. Aber ihr wollt nicht komplett loslassen und bewahrt einen Berührungspunkt. 

5. Die Kopf-auf-Schulter-Position: Gerade in frischen Beziehungen schlafen Pärchen in dieser Lage. Der Partner, der die Schulter zur Verfügung stellt, will zeigen „Ich beschütze dich und bin für dich da“. Der andere ordnet sich unter. 

6. Der unlösbare Knoten: Vor allem zu Beginn der Beziehung oder nach dem Sex nehmen Pärchen diese Schlafposition ein. Daher ist es kein schlechtes Zeichen, wenn ihr nicht mehr wie zwei Kranke ineinander verschlungen schlaft. Eure Beziehung hat sich einfach weiterentwickelt.

7. Der aufgelöste Knoten: Erst liegt ihr eng umschlungen nebeneinander, doch nach wenigen Minuten löst ihr euch vom Körperkontakt. Diese zweiteilige Schlafposition ist ein Zeichen für eine starke Beziehung, in der Nähe und Unabhängigkeit ausgeglichen sind. 

8. Die Bein-Schlinge: Wenn sich eure Beine im Schlaf verknoten, führt ihr eine sehr innige Beziehung. Ihr könnt nicht genug voneinander bekommen, selbst wenn ihr im Traumland unterwegs seid. 

Foto: Maksim Shmeljov/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?