Wegen eines Wortes: 17-Jährige stirbt beim Bungeejumping

Die Teenagerin verstand die Anweisungen falsch.

Wegen eines Wortes: 17-Jährige stirbt beim Bungeejumping: Die Teenagerin verstand die Anweisungen falsch.
Quelle: Stas Vulkanov / shutterstock.com

Vera M. aus den Niederlanden verbrachte ein paar schöne Tage in Spanien. Das absolute Highlight ihres sonnigen Urlaubes sollte ein Bungeejump sein. Leider war dieser Ausflug der letzte ihres noch so jungen Lebens.

Die Touristin entschied sich im Jahr 2015 dafür, dass der Sprung in Cabezon de la Sol stattfinden sollte, einer nordspanischen Provinz von Kantabrien. Der Ausgangspunkt war eine Brücke, von der Vera ungesichert in die Tiefe stürzte.

Wie kam es zu der schrecklichen Katastrophe? Wie The Sun berichtet, entschied das Gericht jetzt über den dramatischen Zwischenfall vor zwei Jahren. In dem traurigen Prozess kamen erschreckende Details ans Licht. Demnach wird der Guide angeklagt, für den Tod der Teenagerin verantwortlich zu sein.

Als die Niederländerin mit den süßen blonden Locken am Abgrund stand, sprach ihr Anleiter die Worte „no jump“ („nicht springen“) aus. Ein folgeschweres Statement. Die 17-Jährige verstand „now jump“ - „spring jetzt“. Und stürzte in den Tod. Zu diesem Zeitpunkt ist die junge Touristin zwar an das Seil gebunden, jedoch nicht gesichert.

Vor Gericht hieß es, dass der Angeklagte richtigerweise „don’t jump“ hätte sagen müssen. Ein kleines Wörtchen, das den riesen Unterschied zwischen Leben und Tod gemacht hätte.

Die spanischen Richter beurteilen das Englisch des Bungeejump-Anleiters als „macarrónico“, also sehr schlecht und werfen ihm vor, dass seine üble Aussprache zum Tod des Mädchens geführt hat. Außerdem klagen sie den Guide an, weil er zuvor nicht nach dem Personalausweis seiner Kundin fragte, die zum Zeitpunkt des Sprungs noch nicht volljährig war. Darüber hinaus ist die Brücke absolut ungeeignet für Bungee-Sprünge.

All diese Informationen helfen den Eltern des toten Mädchens jetzt leider nicht mehr – ihre geliebte Tochter musste wegen eines vermeidbaren Missverständnisses sterben und kein Mensch kann sie jemals zurückholen. Was für ein grausames Schicksal.

Foto: Stas Vulkanov / shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?