Weihnachtsmarkt-Besucher klauen 4.000 Tafeln Schokolade

Und wir können es nachvollziehen.

Weihnachtsmarkt-Besucher klauen 4.000 Tafeln Schokolade: Und wir können es nachvollziehen.
Quelle: Sheila Fitzgerald / shutterstock.com

Dank der vielen Weihnachtsmärkte duftet es momentan in fast allen deutschen Städten nach Glühwein und Bratwürstchen. Scheinbar vernebeln diese leckeren Gerüche einigen Besuchern aber so dermaßen den Verstand, dass sie sich zu wahnwitzigen Aktionen hinreißen lassen.

So wie in Karlsruhe, wo sich letzte Woche diese kuriose Geschichte abspielte.

Zivile Einsatzkräfte wurden in dem bunten Getümmel auf eine fünfköpfige Gruppe aufmerksam, die sich auffällig verhielt. Die Polizisten hatten den Eindruck, dass die Männer etwas klauen wollten und verfolgten das Quintett.

Tatsächlich erwischten sie die vermeintlichen Diebe auf frischer Tat und stellten die Truppe zur Rede. Nach einer kurzen Diskussion baten die Beamten darum, sich die Wohnung der Männer ansehen zu dürfen.

Als dort ankamen, erlebten sie ihr braunes Wunder: Rund 4.000 Tafeln Schokolade hatten die Freunde in ihrer Ein-Zimmer-Wohnung gebunkert. Das ist ein geschätzter Warenwert von 10.000 Euro. Wo sie die kalorienreichen Süßigkeiten gestohlen haben, ist unklar. Fakt ist: So richtig böse können wir den Dieben nicht sein, 4.000 Tafeln Schoki sind einfach zu verlockend.



Foto: Sheila Fitzgerald / shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?