Weil sie kein Date wollte: Typ schlägt Mädel ohnmächtig

Der feige Täter wird nun gesucht.

Weil sie kein Date wollte: Typ schlägt Mädel ohnmächtig: Der feige Täter wird nun gesucht.
Quelle: Natasa Adzic/Shutterstock.com

Immer häufiger scheint es zu extrem feigen und brutalen Übergriffen an jungen Menschen zu kommen. Dabei werden nicht selten Homosexuelle angegriffen. Dass aber auch andere Faktoren im Umfeld der LGBTQ-Community zu derart sinnlosen Gewalttaten führen können, zeigt ein aktueller Fall aus Großbritannien.

Wie Unilad berichtet, war die 18-jährige Gabrielle Walsh am vergangenen Wochenende mit ihrem Kumpel Kyle Mckeown im Schwulenbezirk der Stadt Manchester unterwegs. Auf dem Heimweg wurden die beiden plötzlich von drei Männern verfolgt, die offenbar Interesse an der jungen Britin hatten. Die drei Unbekannten sprachen Kyle und Gabrielle an und liefen ihnen hinterher. Die College-Studentin hatte ihre Schuhe ausgezogen, was einem der Männer scheinbar gefiel. Auf seine Aussage, dass er ihre Füße mag, entgegnete Gabrielle mit einem kurzen „okay“, wie die Manchester Evening News berichtet. Als sie ihnen sagte, dass sie kein Interesse hatte, eskalierte die Situation jedoch völlig.

Einer der Verfolger fragte Gabrielle, ob sie mit „Vierauge“ zusammen sei und deutete auf Kyle, der eine Brille trägt. Das Trio ließ nicht von den beiden ab und schließlich schlug einer von ihnen zu. „Er hat mich ohnmächtig geschlagen. Als ich aufwachte, lag ich auf dem Boden und die drei hatten auch Kyle übel zugerichtet“, erinnert sich Gabrielle.

Freiwillige der Nachbarschaftsorganisation „Village Angels“ halfen ihr und ihrem Begleiter und schließlich nahmen sie ein Taxi zum nächstgelegenen Krankenhaus. Bei einer Nachuntersuchung wurde bei der Studentin ein Blutgerinnsel festgestellt und auf einem Auge kann sie immer noch nicht richtig sehen. Geschockt von dem feigen Angriff postete ihre beste Freundin Alliyah Morgen Bilder der 18-Jährigen. Ihr Beitrag ging viral und zeigt das weibliche Opfer nach dem Übergriff mit einem stark geschwollenen blauen Augen und weiteren Verletzungen. Der Täter wird als zwischen 1,72 und 1,75m groß, mit schwarzen Haaren und gebräunter Haut beschrieben. Er soll zudem ein pinkfarbenes Shirt getragen haben.

Auch von Seiten der Stadt zeigt man sich verständnislos. „Mit Entsetzen habe ich von dieser grauenhaften Attacke gehört. Wir werden unsere Überwachungskameras überprüfen, um zu sehen, ob wir den Angreifer identifizieren können“, erklärte Sprecher Pat Karney. Wir drücken die Daumen, dass der Täter bald gefunden und bestraft wird!

Foto: Natasa Adzic/Shutterstock.com

 

 

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?