Wenn die Liebe zu weit geht: Typ treibt es mit Auto und wird verhaftet

Dümmer als die Polizei erlaubt!

Wenn die Liebe zu weit geht: Typ treibt es mit Auto und wird verhaftet: Dümmer als die Polizei erlaubt!
Quelle: didesign021 via Shutterstock.com (Symbolbild)

Sex im Auto stellt für viele einen ganz besonderen Kick dar. Die beengten räumlichen Begebenheiten in Kombination mit der Gefahr, erwischt zu werden, machen eben den speziellen Reiz aus. Doch einem Mann aus den USA schien das nicht zu genügen: Er hatte keinen Sex im Auto, sondern Sex MIT einem Auto!

Ja, richtig gelesen: Der 23-jährige Ryan Scott Malek aus Newton im US-Bundesstaat Kansas, wurde von städtischen Ordnungshütern in einer äußerst intimen Situation auf einem Parkplatz erwischt. Polizisten ertappten ihn völlig betrunken hinter einem Fahrzeug liegend – mit seinem besten Stück im Auspuff, wie auch Autobild berichtet.

Gif via giphy.com
Der Vorfall ereignete sich bereits am 1. Mai 2018, kam aber erst jetzt vor einem US-Gericht zur Anklage. Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, ließ der junge Mann noch immer nicht vom Objekt der Begierde ab. Die Einsatzkräfte sahen sich gezwungen, ihn zu tasern, nahmen ihn in Gewahrsam und brachten ihn zur Behandlung ins nächste Krankenhaus.

Gif via giphy.com
Für den 19. Juli ist nun die Verhandlung angesetzt. Dem Angeklagten wird "anstößiges wie unschickliches Benehmen in der Öffentlichkeit" vorgeworfen. Dummerweise gibt es sechs Zeugen für die Tat, deren Aussage alle übereinstimmen. Die Quelle dieser Nachricht ist das US-Portal The Smoking Gun, das seinen Stoff aus öffentlich zugänglichen Gerichtsakten bezieht. Es gilt gemeinhin als sensationslüstern, aber glaubwürdig.

Gif via giphy.com
Foto: didesign021 via Shutterstock.com (Symbolbild) 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?