Wenn du das mit dem Handy machst, klappt's mit der Beziehung

So macht dein Smartphone dich glücklicher.

Wenn du das mit dem Handy machst, klappt's mit der Beziehung: So macht dein Smartphone dich glücklicher.
Quelle: andrey_l/Shutterstock.com
Keiner gibt es zu, aber viele machen es: Trotz Horrorstories von rachsüchtigen Ex-Partnern tauschen Pärchen gerne heiße Aufnahmen und Nachrichten per Handy aus. Wer dabei ein schlechtes Gewissen oder Bedenken hat, kann ab sofort wieder ruhig schlafen. Eine amerikanische Studie fand nämlich heraus: Durch Sexting wird eine Beziehung erst so richtig glücklich.

Den Zusammenhang zwischen Sexting und einer glücklichen Partnerschaft will die Drexel University laut CNN durch einen Umfrage gefunden haben. Erstaunliche 88 Prozent der 870 Befragten zwischen 18 und 82 gaben an, schon einmal ein schlüpfriges Bild oder Sex-Nachricht verschickt zu haben. Es sind also nicht nur Teenager, die unvorsichtig nackte Tatsachen verbreiten.

Obwohl Sexting, zumindest in den USA, so verbreitet ist, hat es in der Öffentlichkeit eher einen negativen Ruf. Wir erinnern uns an Meldungen über Nacktbilder, die in die falschen Hände gerieten, Mobbing und so weiter. Jetzt sagt die Wissenschaft aber „Nein, Nacktbilder zu versenden ist total super!“ Von den heißen Aufnahmen und dreckigen Textnachrichten profitiert nämlich nicht nur der Partner sondern auch die ganze Beziehung.

Die Forscher befragten die Studienteilnehmer nämlich auch zu ihrer Zufriedenheit. Und was kam heraus? Menschen, die in ihrer Beziehung sexten, sind glücklicher und sexuell zufriedener. Wenig überraschend: Männer macht der Austausch von Nacktbildern und heißen Nachrichten übrigens glücklicher als Frauen. Dann schmeiß dich mal in Pose. 

Foto: andrey_l/Shutterstock.com
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?