Wette mit Folgen: 19-Jähriger isst eine Schnecke, jetzt ist er schwerstbehindert

So schnell wird aus Spaß Ernst.

Wette mit Folgen: 19-Jähriger isst eine Schnecke, jetzt ist er schwerstbehindert: So schnell wird aus Spaß Ernst.
Quelle: Screenshot via The Project/Facebook

Betrunken albern wir gerne mit Freunden herum und schließen dabei auch schon mal eine bescheuerte Wette ab. Doch dieses Beispiel aus Australien zeigt, dass eine kleine Dummheit große Risiken mit sich bringen kann.

Der Australier Sam Ballard ist 19 Jahre alt, als er mit seinen Freunden zusammen Rotwein trinkt. Als er eine Schnecke sieht, fragt er aus Spaß „Soll ich sie essen?“, wie The Sun berichtet. So beginnt das Drama, denn kurze Zeit später leidet der ansonsten gesunde Rubgy-Spieler unter starken Schmerzen. Im Krankenhaus stellen die Ärzte fest, dass sich durch die Schnecke ein Ratten-Lungenwurm in Sams Körper eingenistet hat. Dieser löste eine Infektion im Gehirn des jungen Mannes aus, durch die er ganze 420 Tage ins Koma fiel. Als Sam endlich aufwacht, sind seine Arme und Beine gelähmt.

Mittlerweile ist der Australier 27 Jahre alt und komplett auf die Pflege seiner Mutter angewiesen. Sie gibt den Jungen allerdings keine Schuld: „Die Jungs und Sam haben keinen Fehler gemacht. Sam hat nur etwas Dummes getan".  Seine Freunde besuchen Sam noch regelmäßig und schauen mit ihm Rugby.

Foto: Screenshot via The Project/Facebook

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?