Whaaat?! Typ stopft sich 50-Zentimeter langen Fisch in den Hintern

Das soll gegen Verstopfungen helfen?

Whaaat?! Typ stopft sich 50-Zentimeter langen Fisch in den Hintern: Das soll gegen Verstopfungen helfen?
Quelle: Screenshot via Guangdong Television & Harry Beugelink/Shutterstock

Verstopfungen sind eine echt unangenehme Sache. Dagegen gibt es aber verschiedene Medikamente aus der Apotheke sowie gute Hausmittelchen. An so eine naheliegende Lösung hat dieser Typ anscheinend nicht gedacht: Gegen seine Verstopfung stopft er sich einen halben Meter langen (!) Aal in den Hintern.  

Wie chinesische Medien berichten, wurde der Fabrikarbeiter letzte Woche in ein Krankenhaus eingeliefert, weil er über schlimme Bauchschmerzen klagte. Was die Ärzte dann in seinem Darm fanden, schockierte alle. In seinem Bäuchlein hat es sich ein Kiemenschlitz-Aal gemütlich gemacht - zusammen mit Fäkalien und Lebensmittelrückstand. Oh mein Gott!


GIF via giphy.com

Der Chinese hatten wegen Verstopfungen bereits einen Arzt beucht und erhielt dort die Diagnose Darmverschluss. Dem Patienten wurder geraten, zur weiteren Behandlung im Krankenhaus zu bleiben.Das kam für ihn aber nicht in Frage.

Also wollte sich der Fabrikarbeiter selbst helfen und schob sich den Riesenaal in den Hintern. Dieser wog rund 250 Gramm und hatte eine Kopfbreite von drei bis fünfZentimetern. Zuerst erzählte er den Ärzten, dass der Aal aus Versehen in den Darm eingedrungen sei (wie auch immer das gehen soll), später gab er zu, dass er sich ihn selbst eingeführt habe.

Leider hat die Geschichte kein Happy End: Der Aal überlebte den Ausflug in den Darm nicht. Einen schönen Tod hatte der arme Kerl nun wirklich nicht. Der Mann erholt sich derzeit noch im Krankenhaus. 

Foto: Screenshot via Guangdong Television & Harry Beugelink/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?