Wie bei Project X: Polizei löst Abifeier mit 1000 Schülern auf

Zahlreiche Schnapsleichen überforderten den Rettungsdienst.

Wie bei Project X: Polizei löst Abifeier mit 1000 Schülern auf: Zahlreiche Schnapsleichen überforderten den Rettungsdienst.
Quelle: Jan Schneckenhaus/Shutterstock.com

Wer seine Abiklausuren hinter sich hat, hat definitiv Grund zu feiern. Doch dabei kann es natürlich auch schon mal heftig eskalieren.

Am Mittwoch, den 2. Mai 2018, fanden in Karlsruhe die letzten Abiprüfungen statt. Das nahmen rund 1.000 Abiturienten zum Anlass, im Schlossgarten so richtig die Sau rauszulassen. Die unangemeldete Open-Air-Party begann am Nachmittag und lief dann ziemlich schnell aus dem Ruder. Es war nämlich so viel Alkohol im Spiel, dass zahlreiche Schüler ihre Grenzen nicht kannten: Viele Abiturienten waren derart stark betrunken, dass dauernd der Rettungsdienst anrücken musste, der dadurch völlig überlastet war.

Gegen 21 Uhr verständigten die Sanitäter daher die Polizei, weil sie mit der Versorgung der zahlreichen Schnapsleichen einfach nicht mehr hinterher kamen. Diese räumte mit 35 Beamten und weiteren Mitarbeitern des Ordnungsamtes eineinhalb Stunden lang den Karlsruher Schlossgarten, wie der Spiegel berichtet.

Glücklicherweise kamen die meisten Schüler der Aufforderung ohne Protest nach, so dass lediglich elf Platzverweise ausgesprochen werden mussten und niemand in Gewahrsam kam. Der Park wurde nach der krassen Party allerdings massiv verdreckt hinterlassen.

Foto: Jan Schneckenhaus/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?