Wie bitte?! Ein Modelabel will Hakenkreuze zum Trend machen

Eine sehr fragwürdige Idee.

Wie bitte?! Ein Modelabel will Hakenkreuze zum Trend machen: Eine sehr fragwürdige Idee.
Quelle: Queer.de / Dailymail.com

KA Design ist ein noch recht unbekanntes Modelabel, das sich laut eigenen Angaben, „irgendwo in Europa geründet hat“, wie bento berichtet. Doch mittlerweile ist die Marke in aller Munde, aus einem sehr zweifelhaften Grund.

Sie haben sich selbst auf die Fahnen geschrieben, Freiheit zu feiern und Grenzen erkunden zu wollen. Doch die neueste Idee von KA Design ist eher eine Grenzüberschreitung: Hakenkreuze in Regenbogenfarben und mit Motto versehen. So werden nun T-Shirts und Pullis bedruckt.

Das Hakenkreuz ist ein uraltes Symbol, welches im ursprünglichen Sinne ein Sonnenkreuz ist. Doch besonders hierzulande ist die Assoziation mit diesem Zeichen geschichtliche bedingt eine völlig andere, zutiefst negative. Hakenkreuz-Pulli mit Zenmotiv: Ein echter UNZEN!

Mittlerweile gibt es nur noch Bilder der entsprechenden Modelle auf dem Instagram-Account von KA Design zu sehen. Auf Facebook und im Onlinestore wurden die Produkte offenbar wieder entfernt. Wir sagen: Gut so!



Gif via giphy.com

Fotos: Queer.deDailymail.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?