WTF: Blinde Frau soll Bus verlassen, weil Ihr Hund die falsche Farbe hat

Sie ist auf die Hilfe des Tieres angewiesen.

WTF: Blinde Frau soll Bus verlassen, weil Ihr Hund die falsche Farbe hat: Sie ist auf die Hilfe des Tieres angewiesen.
Quelle: Africa Studio via Shutterstock.com (Symbolbild)

Als Megan Taylor 15 Jahre alt war, erlitt sie eine schwere Kopfverletzung, die zu vielen gesundheitlichen Problemen führte: Gehörverlust, häufige Schwindelanfälle und zeitweise Blindheit. Deshalb braucht die junge Frau im Alltag die Hilfe eines Blindenhundes. Doch ihr schwarzer Labrador passt offenbar nicht jedem, wie eine andere Frau im Bus deutlich machte. 

An einem Montag fuhr Megan mit dem Bus durch ihre englische Heimatstadt St. Helens. Im Grunde eine ganz normale Situation, doch ein anderer Fahrgast störte sich daran. Aber es war nicht etwa die 22-jährige Megan selbst, sondern ihr vierbeiniger Begleiter, der störte. Denn offenbar war die wütende Frau davon überzeugt, dass der Hund die falsche Farbe hat, wie auch vt.co berichtet.

Ja, es mag absurd klingen, aber die passende Erklärung für ihre Empörung lieferte die Unbekannte direkt mit: „Warum ist da ein verdammter Hund im Bus?“ Als Megan ihr kurz die Lage erklärte, wurde sie dann ganz deutlich: „Blindenhunde sind gelbe Labradore und dein Hund ist schwarz“, so die unglaubliche Anschuldigung.

GIF via giphy.com
„Ich habe versucht ihr zu erklären, dass Blindenhunde jede Farbe haben können und auch nicht Labradore sein müssen, auch wenn Rowley einer ist,“
erklärte Megan gegenüber dem Liverpool Echo. „Sie sagte mir, dass das nicht stimmte und ich beschloss für mich in diesem Moment, dass ich die Frau nicht davon überzeugen könne und es eine Verschwendung meiner Zeit war. Ich hab sie dann einfach ignoriert, während sie weiter Unsinn redete.“

Leider war das längst nicht der erste Zwischenfall, den Megan im Bus erlebt hat: „Ich wurde schon angespuckt, umgerempelt, aus dem Weg geschubst und mir wurde vorgeworfen, auch nur irgendein betrunkener Jugendlicher zu sein, als ich aufgrund meiner gesundheitlichen Probleme das Bewusstsein verloren hab.“
Wir wünschen Megan für die Zukunft nur das Beste und vor allem mehr Verständnis von ihren Mitmenschen!

GIF via giphy.com
Foto: Africa Studio via Shutterstock.com (Symbolbild)

 

 

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?