WTF? Diese deutsche Stadt ist DIE ULTIMATIVE Crack-Hochburg

Experte enthüllt: „Mehr Crackkonsum geht eigentlich kaum“.

WTF? Diese deutsche Stadt ist DIE ULTIMATIVE Crack-Hochburg: Experte enthüllt: „Mehr Crackkonsum geht eigentlich kaum“.
Quelle: Monkey Business Images / shutterstock.com

In kaum einer anderen Stadt wird so viel Crack konsumiert wie in dieser Metropole.

Frankfurt am Main ist in den vergangenen Jahren zum absoluten Crack-Zentrum geworden.

Dr. Bernd Werse arbeitet „Centre for Drug Research“ und erklärte im Interview mit der Frankfurter Neuen Presse, wie es dazu kommen konnte. In seinen Augen ist unter anderem die leichte Handhabe der berauschenden Substanz ein Faktor. Crack lässt sich relativ einfach transportieren, weil die kleinen Steinklumpen überall hereinpassen. Außerdem dauert es nur Sekunden, das Rauschmittel zu konsumieren – es kommt einfach in die Pfeife und kann sofort geraucht werden.

Aber auch Dr. Bernd Werse hat keine hundertprozentige Erklärung für den heftigen Konsum Frankfurt, das mittlerweile den traurigen Beinamen „Crack City" trägt.

Und was kann man dagegen tun? Werse sieht in einer Entkriminalisierung der Droge eine mögliche Lösung. Im Interview erklärte er: „Ich bin für eine Entkriminalisierung nicht nur von Cannabis, sondern von allen Drogen, wenn es um geringe Mengen geht. Das gilt auch für Crack. In anderen Ländern, etwa in Portugal, hat man die Probleme mit der harten Drogenszene durch Entkriminalisierung gut bekämpfen können.

Das könnte hierzulande allerdings schwierig werden. Erst kürzlich eklärte Angela Merkel, dass es keine Cannabis-Legalisierung geben wird, solange sie Kanzlerin ist. In puncto anderer Drogen ist ihre Ansicht vermutlich sehr ähnlich.

Foto: Monkey Business Images / shutterstock.com

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?