WTF: Geheime Cannabis-Farm im Legoland entdeckt

Disneyland ist wohl nicht mehr "the happiest place on earth".

WTF: Geheime Cannabis-Farm im Legoland entdeckt: Disneyland ist wohl nicht mehr "the happiest place on earth".
Quelle: Canna Obscura / shutterstock.com & & seewhatmitchsee / Shutterstock.com

Spaß für die ganze Familie? Nicht gerade kindertauglich und legal soll es im Legoland im englischen Windsor zugegangen sein. Genau dort ist jetzt nämlich eine riesige Marihuana-Farm auf dem Gelände des Plastikklötzchen-Parks gefunden worden.

Wie das Magazin DazedDigital berichtet, ist das Legoland Windsor über einen längeren Zeitraum offenbar das Zuhause von über 50 Cannabispflanzen gewesen. Rund 91 Zentimeter hoch wuchs das Gras, das während Routinearbeiten zufällig entdeckt wurde.

Die Farm wurde extrem professionell betrieben– sie war immerhin top ausgestattet. Von einer Wärmbeleuchtung bis zu einem Bewässerungssystem war alles am Start, was ein gut funktionierender Anbau braucht.

Die Thames Valley Polizei kümmert sich jetzt um den kuriosen Fall und hat direkt zwei Verdächtige festgenommen. Die beiden Männer im Alter von 34 und 40 Jahren bleiben vorläufig im Knast

Ein Sprecher des Legolands streitet allerdings alles ab. Er behauptet, das Anbaugebiet würde sich bereits außerhalb des Park-Geländes befinden, gehört aber trotzdem zu dem Bereich, das im Besitz der Legoland-Betreiber ist.

Nach Angaben des Mitarbeiters war die „Weed-Fabrik“ ausschließlich über Ländereien der Queen zugänglich. Immer nur Tea-Time ist ja auch öde, vielleicht wollte die gute alte Königin endlich mal ein anderes Kraut probieren!

Foto:  Canna Obscura / shutterstock.comseewhatmitchsee / Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?