WTF: Schüler holen sich lebenden Tiger zum Abschlussball

Wilde Tiere gehören auf keine Party!

WTF: Schüler holen sich lebenden Tiger zum Abschlussball: Wilde Tiere gehören auf keine Party!
Quelle: Foto: dptro/Shutterstock.com

Wer die Schulzeit hinter sich bringt, hat allen Anlass zu feiern. In den USA gehört der Prom sogar zum absoluten Highlight eines jeden High School-Schülers. Doch dieser Abschlussball war definitiv übertrieben.

Für den Abschlussball überlegen sich Schüler in den USA bereits lange im Voraus, was das Motto sein wird und mit welchen besonderen Programmpunkten sie für Stimmung sorgen. Die Schüler der Christopher Columbus High School in Miami sind dabei jedoch über ihr Ziel hinaus geschossen, als sie ihrem Prom das Motto „Willkommen im Dschungel“ gaben. Während einer wilden Feuershow stand nämlich ein lebender Tiger in ein einem kleinen Käfig auf der Tanzfläche, umringt von der Schüler-Schar und lauter Musik.

Schnell verbreiteten sich Videos der skurrilen Show auf Twitter und Facebook und die geschockten Reaktionen ließen nicht lang auf sich warten, wie auch Sun Sentinel berichtet. Aber nicht nur Außenstehende kritisieren diese Aktion, auch eine Schülerin vor Ort prangert die Organisatoren auf ihrer Facebook-Seite an. Sie schämt sich für ihre Schule und findet es alles andere als gut, ein wildes Tier zur Belustigung von Teenagern zu nutzen.  Auch PETA meldet sich zu Wort und zeigt auf, wie grausam diese Aktion für die Tiere ist und gleichzeitig auch gefährlich für die Schüler.

Nach dem Shitstorm entschuldigt sich die Highschool für den Vorfall und schreibt, dass sie es bereuen, lebende Tiere auf die Party geholt zu haben. Dies würde nicht mit den Werten übereinstimmen, die an der Schule vermittelt werden.


Foto:  dptro/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?