Zu brutal: Kino verteilt Kotztüten für Kannibalen-Horrorfilm

Bei der Premiere fielen Zuschauer reihenweise in Ohnmacht.

Zu brutal: Kino verteilt Kotztüten für Kannibalen-Horrorfilm: Bei der Premiere fielen Zuschauer reihenweise in Ohnmacht.
Quelle: Screenshot via FilmTrailerZone / YouTube

„Raw“, also „roh“ ist der Titel eines französischen Horrorfilms, der schon bei seiner Premiere in Cannes für heftige Eskalationen sorgte. Mehrere Zuschauer vielen in Ohnmacht, weil sie die blutigen Szenen nicht ertragen konnten. Augenzeugen berichten außerdem, dass sich einige Anwesende sogar übergeben mussten. Fest steht, dass du nach diesem Film garantiert keinen Bock mehr auf ein Stück Steak hast.

Der Inhalt ist schnell erklärt: Im Mittelpunkt des Kannibalen-Komödie (ja, angeblich können Menschen mit SEHR schwarzem Humor über einige Szenarien lachen) steht die junge Justine. Sie wächst zwischen Vegetariern auf, die allesamt Tierärzte sind.

Im Rahmen ihrer Ausbildung landet eines Tages dann doch ein Stück Fleisch in ihrem Mund – und plötzlich wird der Teenager zu einer blutrünstigen Bestie, die sich nach Menschenfleisch sehnt.

Die Regisseurin hat mit diesem Werk offenbar ein extrem verstörendes Monster geschaffen, wenn auf der Premiere sogar hartgesottene Filmkritiker vom Stuhl kippen.

Während der amerikanischen Premiere in L.A. verteilten die Kinobetreiber deshalb sicherheitshalber Kotztüten (ob diese benutzt worden ist unklar). In Europa steht allerdings bis jetzt erst der Starttermin für Frankreich fest - dort lief Raw am 15. März an.



Wann wir uns mit den blutigen Streifen den Appetit verderben dürfen, ist bis jetzt unklar. Damit du dir vorab trotzdem schonmal ein Bild machen kannst, ist hier der Trailer


Foto: Screenshot via FilmTrailerZone / YouTube
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?