Zu viele Hasch-Kekse genascht: Polizisten müssen Kollegen zur Hilfe rufen

High im Dienst.

Zu viele Hasch-Kekse genascht: Polizisten müssen Kollegen zur Hilfe rufen: High im Dienst.
Quelle: Darrenp & Roxana Gonzalez/Shutterstock.com
Augen auf bei der Berufswahl, sonst kann es echt peinlich enden: In Kanada mussten zwei Polizisten ihre Kollegen um Hilfe bitten. Der Grund: Sie hatten zu viele Cannabis-Kekse genascht.

Wie die kanadische Nachrichtenseite CBC berichtet, haben sich zwei Beamte aus Toronto überschätzt und während des Diensts zu viele Hasch-Cookies gegessen. Nachdem sie anfingen zu halluzinieren, mussten die Cops ihre Kollegen verständigen. Peinlich.

Die hilfesuchenden Polizisten wurden in ihrem Fahrzeug vorgefunden und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.  

Beide Beamte wurden vorerst vom Dienst suspendiert und der Vorfall wird untersucht. Unklar ist, woher die Polizisten die Kekse hatten. Es wird vermutet, dass die Beamten die Cannabis-Produkte nach einer Razzia in einer Marihuana-Ausgabestelle abgezwackt haben. 

Foto:  Darrenp &  Roxana Gonzalez/Shutterstock.com 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?