Speakers Corner

  • Wo? SWANE Design CAFÉ, Luisenstraße 102a, 42119 Wuppertal
  • Wann?
Speakers Corner – Zwischenwelten – zwischen Welten.
Impulsvortrag & Diskussion

Gesellschaft ist ein vielschichtiger Begriff. Die Verbundenheit, oft sehr heterogener Personen, soll dadurch ausgedrückt werden. Doch was lässt die Gesellschaft wirklich zu? Wer gehört zur Gesellschaft und warum fühlen sich einige ausgegrenzt? Was passiert, wenn man anders fühlt als der Großteil einer Gesellschaft? Spannende Gäste laden ein teilzuhaben an einer lebendigen Diskussion im SWANE. Zara Gayk (Transgender und Künstlerin), Milton Camilo (Tänzer, Choreograph und Maler), Imam Sy (vor 20 Jahren aus Afrika eingewandert, Event-Manager).

Hintergrund-Infos zur den teilnehmenden Personen:

Zara Gayk kam als Junge auf die Welt und bemerkte bereits in frühen Kindheits- und Jugendtagen, dass ihr nicht behagte ihren Lebensweg als Mann bestreiten zu müssen. Doch gesellschaftliche Konventionen und persönliche Unsicherheiten führten immer wieder dazu, sich zu einem Leben als Frau nicht bekennen zu können. Erst mit Mitte 40 wurde der Drang so stark, nicht mehr anders leben zu können. So wurde Zara, als Vater von zwei Kindern und verheiratet, vor die Frage ihres Lebens gestellt. Sie entschied sich ihren Weg als Frau weiterzugehen. Das bedeutete einige schwierige Konflikte zu bewältigen und schmerzhafte Dinge hinnehmen zu müssen, um ihre persönliche Freiheit und Authentizität zu finden. Zara Gayk arbeitet als Künstlerin in Wuppertal.

Milton Camilo da Silva Junior wurde in Rio de Janeiro/Brasilien geboren. 1989 bis 1998 absolvierte er in seiner Heimatstadt eine professionelle Ausbildung in Ballett und zeitgenössischem Tanz. 1998 kam er nach Deutschland und wurde als Tänzer und Dramaturg Mitglied in der Mark Sieczkarek Company in NRW (bis 2008). Seit 2007 lebt er in Wuppertal, wo er sich zunächst verstärkt der Malerei widmete. Seit 2008 folgten zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen in Deutschland sowie in Brasilien. Milton Camilo arbeitet heute als Maler, Tänzer, Choreograf, Tanz- und Kunstpädagoge in Nordrhein-Westfalen und überregional, sowie international in Europa, Afrika und Südamerika. Einzelausstellungen und Soloperformances prägen seine Arbeit ebenso wie zahlreiche Kooperationen mit anderen Künstlern, Theatern, Museen und Galerien, Regiearbeit sowie Arbeit mit Kindern und Laien sowohl im Tanz als auch in der Bildenden Kunst.

Imam Sy: „Ich war 17 als ich, 1998, im Rahmen eines Schulaustauschs, von Afrika nach Ostfriesland reisen durfte. Diese Erfahrung hat mein Leben so geprägt, dass die Wahrnehmung einer globalen, trotzdem vielfältigen Weltkultur bei mir stärker wurde. Sie sorgte für mehr Verständnis; eine Abkürzung zur Integration. Ich lebe inzwischen seit 15 Jahren in Deutschland.“

Die neusten Best Of Galerien

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?