Locust Fudge

Wo? Forum Bielefeld, Meller Straße 2, 33613 Bielefeld

Wann? Wednesday, 17.10.2018 19:00

Auf ihrem Album Oscillation greifen Locust Fudge die Wurzeln dessen auf, was später Indierock genannt wurde, stellen sie auf den Kopf und kombinieren sie mit manchmal ungewöhnlichen und überraschenden Elementen, um ihre Geschichte auf organischste Weise neu zu schreiben und in die Zukunft zu übertragen.

Im Jahr 2015 beginnen Dirk Dresselhaus (Schneider) und Christopher Uhe (Krite) in Berlin mit den Aufnahmen zu einer gemeinsamen Platte. Zusammen mit dem Schlagzeuger Chikara Aoshima starten die beiden ein "roots project": Songs, die in den letzten Jahren entstanden sind, werden in Trio-Besetzung live eingespielt. In sporadischen Sessions entsteht so das erste LOCUST FUDGE-Album seit 20 Jahren.

Die über einen langen Zeitraum geschriebenen Songs, gespeist von Zweifel und Hoffnung, von Absurdität und Zerfall auf Mikro- und Makroebene - persönlich, gesellschaftlich, ethisch – begegnen dem Status quo mit LOCUST FUDGE-typischen klaren Ansagen an die Arschlöcher dieser Welt, to „get your ticket ...“ und sich zu verpissen (Light & Grace), reaktivieren die oft bemühte Beschwörung von Dylan Thomas Do not go gentle into that good night, untersuchen das Verhältnis von Ratio und emotionaler Oscillation, bestehen in No Defense auf der Treue zum Ereignis der Liebe. Auf genuin dialektische Weise entsteht ein Album, welches mit Schneider's und Krite's symbiotischem Spiel direkt an die klassische Arbeit von LOCUST FUDGE anschließt, durch den roots-Ansatz jedoch eine neue Form erfährt und somit zu einer Art zweitem Debüt nach mehr als 25 Jahren Bandgeschichte wird. Bereichert wird das Album durch Gastauftritte von Freunden, Weggefährten und Kollegen wie Chris Brokaw (Come, Codeine, etc.), Lucio Capece (Vladislav Delay Quartet etc.), Julia Wilton (Pop Tarts, Das Bierbeben), Gwendolyn Tägert (Mondo Fumatore, Half Girl), Michael Mühlhaus (Blumfeld, Die Türen), Ulrich Krieger (Lou Reed, Metal Machine Trio), J Mascis (Dinosaur Jr.), Wolfgang Seidel (Ton Steine Scherben, Conrad Schnitzler), Werner „Zappi“ Diermaier (Faust) und anderen. Aufgenommen und gemixt wurde in Schneiders Studio ZONE, in dem er regelmäßig andere Künstler wie Faust, Mutter, Chris Imler, Golden Diskó Ship, Ziguri u.a. produziert.
Kommentare
Die neusten Galerien aus dieser Location
01.07.2015 - Forum Bielefeld
Electric Smallroom
09.10.2010 - Forum Bielefeld
ELECTRONIC LOUNGE meets Room With A View