Retematäng Bar

Bar

Ratinger Straße 43, 40213 Düsseldorf

Location
De „Retematäng“ Bar – „das Tor“ zur Düsseldorfer Altstadt

In direkter Sichtweite zum „Ratinger Tor“ empfängt Euch de „Retematäng“ Bar auf der Ratinger Straße 43 /Ecke Ratinger Mauer. „Lecker und locker leben, lieben, lachen, lallen“ hat sich die Location als Motto auf die Fahne geschrieben und öffnet Euch „das Tor“ zur Düsseldorfer Altstadt.

Ob Ihr gemütlich mit der Freundin/ dem Freund einen leckeren Wein genießen, mit den Jungs/ Mädels bei einem leckeren Longdrink ordentlich auf den Putz hauen, mit der Kollegin/ dem Kollegen einen leckeren Kaffee schlürfen oder eben ganz klassisch mit den besten Kumpels/ Kumpelinen einfach ein lecker Bier trinken möchtet – in der RETEMATÄNG seid Ihr genau an der richtigen Adresse. Die oben genannten Beispiele lassen sich hier natürlich auch prima miteinander kombinieren.

In de „Retematäng“ trifft Tradition auf die Moderne, gutes ALTes auf wunderbar Neues – kurz; ein zeitloser generationsübergreifender Treffpunkt für Alt und Jung. An der großen, reichlich bestückten Bar, können hervorragend erste Kontakte geknüpft oder alte Kontakte wieder aufgefrischt werden. An den großzügigen Tischen darf gerne mit Freunden Platz genommen werden oder eben mit dem bis dato noch nicht bekannten „Platz- bzw. Tischnachbarn“ neue Freundschaften geschlossen werden.

De „Retematäng“ liegt genau „auf der Kunstachse“ zwischen Kunstakademie, Kunstsammlung & Kunsthalle auf der Ratinger Straße. „Die Ratinger“ ist schon immer für Ihr buntes Publikum bekannt. Hier treffen sich neben Künstlern, Handwerkern & Alteingesessenen auch Studenten, Akademiker & Neuzugezogene. Hier fühlt sich jeder Wohl – hier lernt man alles und jeden kennen.

Im Herzen der Düsseldorfer Altstadt gelegen ist de „Retematäng“ hervorragend zu Fuß, mit dem Auto, per Bahn, Bus, Taxi, Fahrrad, Skateboard, Rollerblades, oder je nach Wetterlage auch mit dem Schlitten erreichbar J

De „Retematäng“ Bar/ Café/ (Eck) Kneipe öffnet täglich ab 14 Uhr Mittags und empfängt Euch herzlich, trinkfest, tolerant, unkompliziert, weltoffen und fröhlich. Wir freuen uns auf Euch!

Warum „Retematäng“!?? Als Napoleon 1811 eines Nachts vom Rhein aus die übermäßig beleuchtete Ratinger Straße erblickte, soll er "Rue du matin" ausgerufen haben. Ein Düsseldorfer, der des Französischen nicht mächtig war, soll daraus Retematäng gemacht haben. Dieser Ausdruck ist auch heute im Volksmund immer noch eine gängige Bezeichnung für die Ratinger Straße - genau wie „Klein- Paris“ für Düsseldorf.

http://www.retemataeng.com
Kommentare