I am the Fly

Wo? DJäzz, Börsenstr. 11, 47051 Duisburg

Wann? Friday, 30.08.2019 20:00

I am the Fly: Das hinter Fliegenmasken verborgene Duo I Am The Fly macht minimalistischen Synth-Punk, der die Zuhörer mit düster zischelndem und schneidendem Sound in das Jahr 1978 zurückversetzt. Flirrend und aggressiv erinnern sie so an wütende Insekten, die sich mit einer verzerrten, beißenden Orgel und einer monotonen alten Drummachine, einem puristisch gehaltenen Bass und einem manchmal melodiösen, manchmal fast wahnhaften Gesang mit resigniertem Nihilismus und naturwissenschaftlichem Halbwissen gegen die Menschheit formieren.

Kontrolle sind Daniel (Bass/Gesang) und Carsten (Gitarre/Synth) von BLANK aus Solingen sowie Andrew (Schlagzeug) von Minutes aus Düsseldorf. Kontrolle spielen achzigeresken Post-/Wavepunk mit entsprechend düsterem Einschlag, ohne dabei ihre Punk/Hardcore-Wurzeln zu verleugnen. Kontrolle bewegen sich zwischen Wut und Finsternis bzw. Tanzbarkeit und Lethargie und zeigen dabei ein gutes Gespür für Spannungsbögen. Kontrolle singen auf Deutsch, ohne dass es affig klingt, nutzen Synthiesounds, ohne dass es poppig klingt und klingen nach Wave, ohne dass die Füße einschlafen. Kontrolle erinnern den einen an EA80 oder Fliehende Stürme, den anderen vielleicht eher an Joy Division oder Tears for Fears. Kontrolle haben Bock und kommen auch in deine Stadt.

pogendroblem: Sog. ‚pogendroblem‘, das Enfant Terrible des Deutschpunks, haben sich den Weg aus der Bergisch Gladbacher Provinz weiter ins Innere der Metropolregion Köln gebahnt, um dort gleichfalls verloren zwischen Kneipen und Kompetenzmarathon in öffentlichen Verkehrsmitteln und privat-politischen Verhältnissen das schlechte Leben auszukosten. Ihrem Krach wird eine Prise 80s, ein Wenig Hamburger Schule und eine Nase Garage nachgesagt, DIY-Fetisch und Niedlichkeit.
Kommentare