Beatbar on Fire

  • Wo? Bei Chez Heinz, Liepmannstraße 7b, 30001 Hannover
  • Wann?
"Fire. I'll take you to burn. Fire. I'll take you to learn. I'll see you burn!"

Noch im April 2018 spielte BEATBAR auf dem Cover-Festival im Béi Chéz Heinz den Song FIRE von Arthur Brown. Es ist wohl die berühmte Ironie des Schicksals, dass BEATBAR nun tatsächlich in Flammen aufgegangen ist. Genauer gesagt, ihr Proberaum in Linden, der am 18. November 2019 Feuer fing. Nahezu alle Instrumente, die PA, das Studio samt Equipment wurden dabei zerstört. Ein echter Schock fürs Musiker*innenherz.

BEATBAR (Pop + Ukulele = Ukipop) ...Eine simple Rechnung. Was am Ende dabei herauskommt, ist dagegen alles andere als leicht zusammenzufassen. Denn die Lindener Band hat sich einem Sound verschrieben, der nicht so einfach einzuordnen ist.

Ukulelen und Gesang surfen auf klickernden Elektrobeats und sphärischen Keyboardklängen, rhythmisch verstärkt durch Bass und Cajon, während sich Gitarre und Harp hin und wieder ein kleines Duell liefern. Space-Indie küsst 70ies-Dance-Pop, 60ies-Gitarrenrock schubst Disko-Smasher, LoFi-Uki kneift Elektro.

Noch im Oktober 2019 nahm die Ukulelenguerilla Songs für ihre neue CD „Blue Shine“ auf. Leider machte das Feuer diesem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Was noch nicht gemischt und auf CD gepresst ist, wird zumindest live schon zu hören sein. Und vielleicht wird es die bislang unfertige CD eines Tages doch noch ans Licht der Öffentlichkeit schaffen.

Die neusten Galerien aus dieser Location

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?