Jörg Seidel

  • Wo? Jazzkeller, Lohstr. 92, 47798 Krefeld
  • Wann?
Mittwoch, 18. Dezember, Beginn 20:30 Uhr
Eintritt: 10 Euro

Jörg Seidel – Guitar /Vocals
Axel Fischbacher – Guitar
Petr Dvorski – Bass
Ulf Stricker – Drums

Jörg Seidel – Gitarre, Gesang ist einer der erfolgreichsten und versiertesten Vertreter des swingenden Jazz. Der Bremerhavener Musiker, der u.a. 20 Jahre lang mit Bill Ramsey gearbeitet hat und seit 2007 mit dem Schauspieler Ron Williams tourt, hat sich als Instrumentalist wie als virtuoser Scat-Sänger im gesamten deutschen Sprachraum einen hervorragenden Ruf erspielt. Seine gerade erschienene neue CD „Happy Birthday, Mr. Cole“ – eine Hommage an das Nat King Cole Trio – ist für den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ nominiert worden. Seit 2015 präsentiert Jörg Seidel zudem ein jazz-affines Udo Jürgens-Programm, das in Deutschland und Österreich für eine große mediale Aufmerksamkeit gesorgt hat. Jörg Seidel sei, so der Jazzjournalist und Gitarrenexperte Alexander Schmitz, ein „autodidaktisches Faszinosum…einer, der sich mit Herz und Verstand dem Swing verschrieben hat und darin zu den Besten gehört.“

Petr Dvorsky – Kontrabass absolvierte das Jazzkonservatorium von Jaroslav Jezek in Prag und studierte klassische Musik bei Prof. Jan Kment, Prof. Vaclav Fuka und Prof. Jiri Valenta. Er war Mitglied des Debüt-Jazzquartetts The Four, das 1990 den Wettbewerb des International Jazz Festival Karlovy Vary gewann. 1994 wurde er beim internationalen Wettbewerb Jazz Juniors im polnischen Krakau mit dem Pavel Wlosok Trio belohnt. Petr Dvorsky ist seit mehreren Jahren als Talent des Jahres für den Preis der Tschechischen Jazz-Gesellschaft nominiert. Seitdem ist er ein fester Bestandteil der tschechischen Jazzszene und hat mit vielen großen tschechischen und ausländischen Jazzmusikern wie Karel Ruzicka, Emil Viklicky, Stepan Markovic, Frantisek Kop, Sandy Lomax, Mark Vinci und Steve Lacy zusammengearbeitet. Ingrid Jensen, Markus Printup, Randy Brecker, Jaroslav Jakubovic, Julian Nicholas usw. um nur einige zu nennen.
In den Jahren 2003-2013 war Petr Dvorsky Mitglied der Czech Radio Bigband. Heute ist er Mitglied des Emil Viklickù-Trios, des Adam Tvrdy-Trios Elena Sonenshine & Jocose Jazz, des tschechisch-finnischen Projekts The Connection und Mitglied des Modern Jazz-Sextetts, das vom Leiter Rajnosek B.and genannt wird. Petr arbeitet ständig mit großen Musikern der amerikanischen und internationalen Jazzszene wie Marianne Solivan, Walter Fischbacher, Alita Moses, Jaroslav Jakubovich, Melanie Scholtz, Albert Vila usw. zusammen. Mit dem Emil Viklicky Trio feat. Ernie Adams am Schlagzeug trat 2017 im Chicago Metropolis Performing Arts Center auf. P. Dvorsky ist auch im Bereich der Jazzausbildung tätig. Neben seiner Lehrtätigkeit war er zwei Jahre lang Direktor des Summer Jazz Workshop in Prag und Herausgeber des von der Czech Jazz Society organisierten und herausgegebenen Jazzmagazins „Jam“.

Ulf Stricker – Drums Der 1977 in Düsseldorf geborene Schlagzeuger Ulf Stricker hat sich in der Drummerszene besonders durch seinen Einsatz von elektronischen Instrumenten in Kombination mit dem akustischen Drumset einen Namen gemacht. Diese Synergie kommt nicht von ungefähr: Als Jugendlicher nahm er neun Mal bei Jugend musiziert teil und war auch Preisträger beim Bundeswettbewerb. All diese Auszeichnungen erzielte er jedoch als klassischer Pianist. Auch schlagzeugtechnisch starte er mit 11 Jahren zunächst klassisch und erhielt Unterricht in Mallets, Pauken und Snaredrum, ehe er sich mit 15 Jahren dem Drumset zuwandte.Gegen Ende seiner Schulzeit 1996 entschied er sich, am Konservatorium in Arnheim bei René Creemers und Joop van Erven Jazzschlagzeug zu studieren, ohne jedoch die Tasteninstrumente ganz aus den Augen zu verlieren.Seit seinem Abschluss 2001 hat er mit zahlreichen Größen sowohl aus dem Pop als auch Jazzgenre zusammengearbeitet. Neben Bob Mintzer, Frank McComb, Nippy Noya finden sich auch Namen wie DSDS Gewinner Alexander Klaws, die serbische Gitarrenlegende Zlatko Manojlovic und zahlreiche Muscical Produktionen in seinen Credits.Als Soloschlagzeuger trat er auf zahlreichen Drumfestivals im In und Ausland auf und teilte sich schon die Bühne mit Größen wie Dave Weckl, Horacio Hernandez, Akira Jimbo, Thomas Lang und vielen anderen.Ulf Stricker ist Endorser für DW Drums, Zildjian Cymbals, Latin Percussion, Remo Drumheads und Roland Electronics.

Axel Fischbacher – Gitarre Jazzgitarrist Axel Fischbacher, 1956 in Lübeck geboren, zählt schon lange zu den Spitzensolisten der europäischen Szene. Zu Beginn seiner Karriere noch oft als Sideman diverser Rock- und Popkünstler beschäftigt, wendet er sich schnell und exklusiv dem Jazz zu – und das überaus erfolgreich: Fischbacher veröffentlicht elf Alben als Bandleader, und wirkt bei über 50 Tonträgeraufnahmen mit. Neben diversen Bandprojekten und Tourneen ist er außerdem Initiator und künstlerischer Leiter mehrerer Jazz-Konzertreihen und Jazz-Masterclasses in NRW.

Die neusten Galerien aus dieser Location

Die neusten Around The World Galerien

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?