Themen: DJ, live, Frankfurt, Steffen, Crosstown, Rebels, Trapez, Monza, Nehrig, Channels, Trenton

 
Erst vor drei Jahren begannen Grzegorz Demianczuk und Wojciech Taranczuk alias 3 Channels ihre DJ-Karrieren im polnischen Stettin. Was folgte war der sprichwörtliche Bilderbuchstart: Erste Partys organisiert und dafür Leute wie Tom Clark, Dub Taylor und John Tejada gebucht, eine lokale Radioshow für elektronische Musik ins Leben gerufen und moderiert, das Live-Projekt 3 Channels an den Start gebracht und dann eben mal auf Labels wie Trapez, Trenton und Crosstown Rebels released.

Man kann also sagen, die beiden Jungs haben alles richtig gemacht.

Was für weite Kreise „3 Channels“ inzwischen zieht, zeigen die Remixanfragen von Anja Schneider, Matthias Tanzmann oder Jacek Sienkiewicz. Und warum der Live-Act trotz seiner Klasse und zahlreicher internationaler Auftritte von Berlin über London nach Moskau noch nicht in Frankfurt war, ist schier unbegreiflich – und ein guter Grund, ihn einem willigen Publikum nicht noch länger vorzuenthalten. Spätestens, wenn das Monza zu den elektro-angehauchten, treibenden Beats ausrastet, dürfte 3 Channels als Geheimtipp in Frankfurt Vergangenheit sein. Das gilt umso mehr, weil sich Resident Steffen Nehrig für Kick-Off und Finale verantwortlich zeichnet – und die Monzanacht so zu einer runden Sache macht.

DJ’s:
3 Channels - live! (crosstown rebels, trenton, trapez)
Steffen Nehrig (domino effekt, monza)

Weitere Infos findet ihr unter: http://www.monza-club.de

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren