14-Jähriger aus Bayern zeigt seine Eltern an, weil sie zu viel kiffen

Über die Sache wird so schnell kein Gras wachsen.

14-Jähriger aus Bayern zeigt seine Eltern an, weil sie zu viel kiffen: Über die Sache wird so schnell kein Gras wachsen.
Quelle: Pe3k / shutterstock.com

Als Teenager hat wohl jeder so ein paar Problemchen mit seinen Eltern. Aber bei den wenigsten lief dieser Stress wohl so aus dem Ruder, dass seine Anzeige gegen die Erziehungsberechtigten geschaltet werden musste. Genau dieses Szenario spielte sich am Wochenende in Bayern ab.

Ein 14-jähriger Passauer hielt es einfach nicht mehr aus: Seine Eltern kifften scheinbar so viel, dass der Teenager am Samstag fluchtartig die Wohnung verließ und zur Polizei ging.

Dort erstattete der frustrierte Schüler Anzeige gegen seinen 33-jährigen Vater und seine 39-jährige Mutter.

Die alarmierten Beamten checkten natürlich sofort die Wohnung der jungen Familie und wurden laut der Passauer Neuen Presse fündig. Neben Marihuana stellte die Polizei außerdem „einschlägige Utensilien“ sicher.

Der 14-Jährige Sohn ist jetzt vorerst in einem Kinderheim untergebracht worden. Ob den Eltern das Sorgerecht entzogen wird, muss nun das Jugendamt entscheiden. Das ist enfach nur bitter!

Foto: Pe3k / shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?