Themen: Drogen, Kochen, Marihuana, Rezept, Krass

91-Jährige kocht Marihuana für ihre Tochter

Weed-Omi ist in der Küche voll auf Zack.

Die Basis eines jeden Gerichts ist bei der 91-jährigen Weed-Omi aus Kalifornien die gute Marihuana-Butter! Kaum zu glauben, aber wahr! Wir verraten euch alles über die beste Weed-Omi, die die Welt wohl je gesehen hat!

Marihuana-Chicken mit Gnocchi, Marihuana-Aperitiv-Getränk und zum Abgang eine kleine Portion hausgemachte Marihuana-Eiscrème? Bei Weed-Omi „Nonna Marihuana“ kommt nur Mediterranes auf den Tisch. Und: Cannabis!

Kein Wunder, dass die Gute Geschmack hat, schließlich kommt sie ursprünglich aus Italien. Die Gnocchi werden bei ihr selber mit der Hand gestampft und auch die Marihuana-Butter wird selbstverständlich in Eigenregie hergestellt. Die professionell im Schongang hergestellte, hausgemachte Marihuana-Butterschwitze ist die Basis eines jeden Gerichts im Hause „Nonna Marihuana“ und die will erst einmal gelernt sein.

Dass in Kalifornien medizinisches Marihuana mittlerweile weit verbreitet ist, ist klar. Aber kann es tatsächlich sein, dass eine Omi von 91 Jahren in aller Öffentlichkeit mit ihren Marihuana-Kochrezepten hausieren geht und auch noch ihre eigene Tochter mit ihren Kochkünsten ständig unter Drogen setzt? Das kann nicht nur sein, sondern es ist auch so.

Die gebürtige Italienerin ist die Mutter von einer der Mitbegründerinnen der Vereinigung für die Herstellung und Verbreitung von medizinischem Marihuana. Da ihre Tochter nach einem Unfall und anschließenden langwierigen Therapieversuchen mit der herkömmlichen Medizin am Ende war, entschloss sich die 91-Jährige kurzerhand die Cannabis-Selbstversuche mit ihrer Tochter zu unterstützen und die beiden eröffneten ein großes Business: Eigene Medizin-Marihuana Plantage und beliebte Privatkochkurse sind die Steckenpferde des kleinen Familienunternehmens. Und damit sind sie ziemlich erfolgreich. 

Wer sehen will, wie die kleine Weed-Omi „Nonna Marihuana“ den mannshohen Moderator einer amerikanischen TV-Serie in einen lammzahmen Drogenrausch versetzt, und wer sich den Appetit auf ein hausgemachtes Marihuana-Gericht anregen lassen will, erfährt hier im Video die ganze Geschichte. Übrigens: Die Tochter von Nonna scheint geheilt. Dann  mal guten Appetit:



Foto: Screenshot YouTube

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren