Thema: Krass

Ärzte warnen: Das sollte man auf keinen Fall während seiner Periode machen

Diese Methode kann sogar lebensgefährlich sein.

Quelle: Marcos Mesa Sam Wordley/Shutterstock.com

Als Frau ereilt uns in der Regel das Schicksal, einmal im Monat zu bluten. Während das für einige nicht weiter schlimm ist, haben andere Mädels schreckliche Beschwerden. Daher kamen nun zwei junge Frauen auf eine lebensgefährliche Idee.

Oft ist es leider so, dass unsere Periode zu den unpassendsten Momenten kommt und gerade wenn man eine starke und lange Blutung hat, ist das einfach nur lästig. Zwei Mädels aus den USA griffen daher zu einer total verrückten und echt gefährlichen Methode, um ihre Mestruation frühzeitig zu beenden.

Wie eine Krankenschwester auf Twitter schreibt, haben die 19- und 23-Jährigen nämlich versucht, das Blut mithilfe eines Staubsaugern abzusaugen. Doch das führt allenfalls zu schweren Vaginalverletzungen und Infektionen und kann im schlimmsten Fall lebensbedrohliche Auswirkungen haben.

Gegenüber der Daily Mail erklärt eine Gynäkologin, dass dies leider keine Einzelfälle seien und immer wieder Frauen auf diese Art und Weise versuchen, ihre Periode „wegzusaugen“. Scheinbar stammt diese gefährliche Methode von einer Technik aus den 70er Jahren, die als „Menstruationsextraktion“ bekannt ist. Dabei sollte die Gebärmutter durch Absaugen entleert werden und sogar Abtreibungen sollten so zuhause möglich gewesen sein – doch das solltet ihr keinesfalls ausprobieren!

Stattdessen betont die Frauenärtzin, dass die Periode ein natürlicher und aktiver Prozess ist, bei dem die Gebärmutter nicht darauf wartet, ausgesaugt zu werden. Das Blut fließt stetig und durch den Staubsauger würde man den Blutfluss um das Tausendfache erhöhen und den Körper so in einen Schockzustand versetzen.

Wenn ihr Probleme mit einer beschwerlichen Periode habt, solltet ihr euch lieber an einen Gynäkologen wenden, da dies Symptome für Endometriose, das PCO-Syndrom oder Entzündungen an Gebärmutter und Eileitern sein können.

Foto: Marcos Mesa Sam Wordley/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren