Aftermovie zum Ultra Music Festival 2014

So feierten 165.000 Partypeople aus 90 Ländern.

Aftermovie zum Ultra Music Festival 2014: So feierten 165.000 Partypeople aus 90 Ländern.

165.000 Partygäste aus über 90 Ländern pilgerten am vergangenen März-Wochenende nach Miami, Florida, zum Ultra Music Festival, um drei Tage lang mit den besten DJs der Welt zu den angesagtesten Beats der EDM-Szene zu feiern. Über 9,6 Millionen User weltweit sahen sich das Festival via Livestream an. Jetzt ist endlich auch der offizielle Aftermovie zum Ultra Music Festival 2014 da.

Das Ultra Music Festival 2014 steckte voller Überraschungen und das nicht nur, weil der Headliner Avicii kurzfristig durch Deadmau5 ersetzt wurde. Auch das restliche Line-Up dürfte den Erwartungen der Gäste nicht ganz entsprochen haben, da in diesem Jahr die Hip-Hop- und Rap-Fraktion besonders stark vertreten war. Ansonsten sorgten Carl Cox, David Guetta, Steve Aoki und Kollegen für eine unvergessliche Stimmung im Bayfront Park.

Wer von euch das Ultra Music weder live noch im Stream mitverfolgen konnte, der sollte sich den Aftermovie des Spektakels nicht entgehen lassen. Ganz besonders, da die Zukunft des Ultra Music Festivals noch in den Sternen steht.



Foto: techyourpicture und macwiz via Photopin

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?