Airwaves Big Box PARKOUR Night

Airwaves Big Box PARKOUR Night :
Airwaves Big Box PARKOUR Night


Immer wieder Durchatmen unter dem Reichstag

Vom 28. Juni 2007 Am 29. August diesen Jahres gilt in Berlin die Devise: Immer wieder Durchatmen. Dann kommt mit dem Franzosen David Belle der Gründer der weltweiten PARKOUR- Bewegung in die Hauptstadt.


In einer atemberaubenden Inszenierung wird David Belle mit seiner eingespielten Crew die Sportart PARKOUR zu einem noch nie da gewesenen Erlebnis machen. Bei der Airwaves Big Box PARKOUR Night treten zudem viele weitere Traceure (PARKOUR-Sportler) in Aktion.


Nicht nur die Art der Inszenierung wird dabei spektakulär. Mit der noch stillgelegten U-Bahn- Station der Linie 55 unter dem Berliner Reichstag hat die Firma Wrigley zusammen mit der German PARKOUR Association für die Airwaves Big Box PARKOUR Night eine Location gewählt, die den Traceuren im Sinne der Sportart zu großen Teilen natürliche Hindernisse bietet.


PARKOUR ist die Kunst der Fortbewegung. Ein Traceur geht seinen Weg von A nach B und überwindet dabei Hindernisse möglichst effizient und schnell. Traceure benötigen Selbsteinschätzung, Kondition und Kreativität. Die mentale Stärke spielt dabei eine ganz besondere Rolle. Traceure brauchen einen klaren Kopf, um immer
wieder an ihre Grenzen zu gehen und ein neues Level zu erreichen ganz nach dem Airwaves-Motto: Durchatmen und Durchstarten.


PARKOUR hält immer mehr Einzug in das Showbusiness. In vielen Actionfilmen (z.B. James Bond: Casino Royale) und Musikvideos (Madonna: Jump) treten Traceure als Doubles oder auch Darsteller auf.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?