9

Allein zur Party?

Mit diesen Tricks fühlst du dich nicht einsam

Allein zur Party?: Mit diesen Tricks fühlst du dich nicht einsam
Quelle: Free-Photos auf Pixabay

Du wurdest zu einer Party eingeladen, bei der bereits im Vorfeld klar ist, dass du - abgesehen vom Gastgeber – niemanden kennst. Gerade dann, wenn du eher introvertiert bist, kann es sein, dass du dich nun schon tagelang im Vorfeld mit möglichen Szenarien auseinandersetzt. Sicherlich möchtest du nicht den ganzen Abend allein auf der Couch sitzen, während alle anderen um dich herum Spaß haben, oder? Die gute Nachricht: das musst du nicht! Im Gegenteil! Allein zu einer Party zu gehen, kann mit vielen Vorteilen verbunden sein. Zudem kann genau die Tatsache, dass du niemanden kennst, dafür sorgen, dass der Abend noch spannender wird.


Mit den folgenden Tricks stellst du sicher, dass vielseitigen, witzigen und vielleicht sogar tiefgründigen Gesprächen mit (noch) fremden Menschen nichts im Wege steht.

Ein Tipp für Gastgeber: Partys an besonderen Orten

Auch Partys, die außerhalb der eigenen vier Wände stattfinden, erfreuen sich in der heutigen Zeit einer besonderen Beliebtheit. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Location wie einem Escape Room? Mindestens genauso viel Nervenkitzel erwartet dich übrigens, wenn es dich gemeinsam mit den anderen Partygästen in ein Casino verschlägt. Vor allem in Großstädten ist die Auswahl groß.

Manche Gastgeber wählen jedoch den „goldenen Mittelweg“, indem sie gemeinsam mit ihren Freunden eine klassische „Internetparty“ veranstalten und ein Online Casino besuchen. Selten war es lustiger, Spielgemeinschaften zu bilden und – im Idealfall – auch noch das eigene Budget ein wenig aufzubessern. Da du mittlerweile mit Paypal im Online Casino bezahlen kannst, muss auch nicht erst ein Gast mit einer Kreditkarte ausfindig gemacht werden. Beim Setzen und Bibbern am Slot kommst du ganz sicher – egal, ob im Internet oder im „echten Casino“ – mit deinen Mitspielern in Kontakt. Das Resultat: die Atmosphäre lockert sich oft von ganz alleine. Dies gilt übrigens auch, wenn ihr euch dazu entschließt, ein Quiz, zum Beispiel mit Hilfe einer entsprechenden App, zu veranstalten.

Mittlerweile nutzen viele Gastgeber andere Örtlichkeiten oder besondere Beschäftigungen, um ihre Gäste untereinander bekannt zu machen. Egal, ob Disco, Kletterhalle, Quiz oder Online Casino: wer sich in der Gruppe mit neuen Herausforderungen beschäftigt, wird meist kommunikativer.

Tipp Nr. 1: Rufe eine WhatsApp Gruppe ins Leben!

In einer Zeit, in der fast jeder über ein Smartphone verfügt, bietet es sich an, zu einer Party auch eine WhatsApp Gruppe ins Leben zu rufen. Diese kann unter anderem dazu genutzt werden, das Buffet zu planen oder dazu, sich im Vorfeld schon kennenzulernen.

Gerade über die virtuelle Nachrichtenwelt dürfte es noch ein wenig leichter fallen, auf andere Menschen zuzugehen. Hier kann es sich lohnen, mit offenen Karten zu spielen! Wie wäre es mit einer Nachricht wie „Ich kenne euch noch nicht, freue mich aber auf die Party!“? Sicherlich ergibt sich so schnell eine tolle Gesprächsgrundlage, die selbstverständlich durch das Versenden von Emojis und Co. noch weiter aufgelockert werden kann. Das Ergebnis: das erste Eis wird gebrochen.

Am besten versendest du die entsprechenden Nachrichten mit einem aktuellen (!) Profilbild. Aufmerksame Partygäste können dich dann schnell ausfindig machen und fragen dich sicherlich, ob du dich zu ihnen gesellen möchtest.

Tipp Nr. 2: Bitte den Gastgeber, dich seinen Freunden vorzustellen

Auch wenn du die anderen Gäste der Party noch nie gesehen hast: den Gastgeber kennst du ganz bestimmt. Zögere daher nicht, ihn auf dein kleines „Problem“ anzusprechen. Sicherlich hat er bereits einige Ideen im Hinterkopf, wenn es darum geht, herauszufinden, mit welchen Gästen du dich besonders gut verstehen könntest. Vielleicht hast du mit den anderen Menschen aus seinem Freundes- und Bekanntenkreis mehr gemein, als es auf den ersten Blick den Anschein haben mag?

Gehe jedoch nicht davon aus, dass sich der Gastgeber den kompletten Abend nur um dich kümmern wird. Immerhin ist es unter anderem auch seine Aufgabe, den Rest der Gäste zu betreuen. Weiß er aber Bescheid, kann er dir sicherlich hin und wieder dabei helfen, zu einem Grüppchen hinzuzustoßen. Danach ist es jedoch deine Aufgabe - vielleicht mit Hilfe von Smalltalk – ins Gespräch einzusteigen.

Tipp Nr. 3: Sprich Gäste an, die ebenfalls allein kommen

Auch wenn es vielleicht schwer vorstellbar sein mag: sicherlich bist du nicht die einzige Person, die allein zu einer Party eingeladen wird. Vielleicht machen sich andere Gäste gerade genau dieselben Sorgen wie du.

Wenn du jemanden siehst, der ein wenig verloren aussieht, könnest du einen „Leidensgenossen“ gefunden haben! Dieser dürfte sich über eine Kontaktaufnahme deinerseits besonders freuen. Auch hier kann dir der Gastgeber im Vorfeld behilflich sein. Frag ihn, ob er weiß, ob noch jemand allein kommen wird. Singles könnten hier eine wunderbare Möglichkeit gefunden haben, gegebenenfalls auf einen kleinen Flirt oder vielleicht sogar die „Liebe des Lebens“ zu treffen. Immerhin kann nicht nur das Flirten am Arbeitsplatz stressreduzierend wirken. Auch in der Freizeit macht es Spaß, neue Menschen auf diese ganz besondere Weise kennenzulernen.

Tipp Nr. 4: die Suche nach Gemeinsamkeiten

Fremde, die Gemeinsamkeiten an sich entdecken, können schnell zu guten Freunden werden. Doch wie kannst du eigentlich herausfinden, was du mit den anderen Gästen gemeinsam hat. Manchmal braucht es hierfür ein gutes Auge und ein wenig Feingefühl. Achte unter anderem auf…:

  • Bandshirts
  • das Verhalten am Buffett (vielleicht findest du beispielsweise einen gleichgesinnten Vegetarier?)
  • den Kleidungsstil
  • auffällige Tattoos (falls du dich ebenfalls für diesen Körperschmuck und die aktuellen Trends begeistern kannst)
  • Gesprächsinhalte.

Mit Hilfe dieser Details lässt sich in der Regel schnell an den jeweiligen Punkten anknüpfen. Bevor du dich versiehst, seid ihr schon mitten im Gespräch über Jobs, die eigene Lieblingsmusik oder beliebte Hobbys.

Tipp Nr. 5: Ruhe bewahren!

Du befindest dich „schon“ seit fünf Minuten auf einer Party und wurdest immer noch nicht angesprochen? Kein Problem! Gib dem Abend ausreichend Zeit, um sich zu entwickeln und begib dich nicht verkrampft auf die Suche nach einem neuen Best Buddy.

Mit ein wenig Geduld und Offenheit findest du sicherlich schnell eine kleinere oder größere Gruppe, der du dich anschließen kannst.

Spätestens im Zusammenhang mit den ersten Partyspielen sind die klassischen Grenzen zwischen Fremden und Freunden in der Regel ohnehin hinfällig. Bis dahin vertreibst du dir die Zeit am besten mit einem aufmerksamen Beobachten des Geschehens und der Gewissheit, dass sich sicherlich jeder der Anwesenden in der Vergangenheit schon einmal ähnlich gefühlt hat.

Beitragsbild von Free-Photos auf Pixabay 

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?