Thema: Sex

Alles nur Fake? Katja Krasavice erklärt ihr sexy Täuschungsmanöver

Die Expertin gibt eine Anleitung.

Quelle: Henderbeth/Shutterstock.com

Katja Krasavice ist vor allem für ihr loses Mundwerk und eine Vorliebe für richtig versaute Themen bekannt. Nachdem sich die sexy Blondine am Muttertag erstaunlich nachdenklich gab und eine Instagram-Story ihrem ungeborenen Baby widmete, zeigt sie sich in ihrem neuesten Video gewohnt freizügig. Und auch thematisch ist im Clip wieder alles so, wie es ihre Fans lieben. Diesmal gibt sie vor allem den weiblichen Zuschauern ein extrem heißes Tutorial.

 

Erst im vergangenen Monat sorgte die Social Media-Queen, die für ihre Provokationen bekannt ist, für heftige Diskussionen. In einem Clip auf ihrem YouTube-Channel erzählte sie ihren mehr als 1,4 Millionen Abonnenten von ihrem ersten Mal. Dass der erste Sex der 22-Jährigen ein Dreier war, dürfte allerdings niemanden mehr überraschen. Auch im allerneuesten Video nimmt Katja mal wieder kein Blatt vor den Mund und erklärt laut Tag24 allen Mädels und auch Männern, wie ein vorgetäuschter Orgasmus am besten klappt. Dabei spricht sie natürlich aus eigener Erfahrung, denn ihr und ihren Freundinnen sei es egal, ob sie beim Sex kommen.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Barbie in Badbitch-version (@katjakrasavice) am


Das perfekte Täuschungsmanöver beginnt mit dem Atmen und man soll dabei erstmal „richtig low anfangen“ und sich dann immer mehr steigern. Wenn der Fake-Höhepunkt kurz bevorsteht, hat die Sexpertin noch zwei richtig heiße Tipps: „Ihr müsst euch auf jeden Fall festhalten, beißen, kratzen“, erklärt Katja weiter. „Und das Wichtigste und Geilste, was es auf dieser Welt gibt, ist die Knie zittern zu lassen.“ Sogar für den Moment nach dem vorgetäuschten Orgasmus hat die „Sex Tape“-Sängerin einen wichtigen Hinweis, denn einfach weitermachen lässt den Schwindel schnell auffliegen. Daher solle man sich nach dem Liebesspiel erstmal entspannen: „Wenn ihr gekommen seid, müsst ihr auf jeden Fall erstmal k.o. sein und chillen.“

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Barbie in Badbitch-version (@katjakrasavice) am


Auch wenn es Kerle gibt, bei denen keine Frau kommt, macht Katja in ihrem knapp 6-minütigen Video klar, dass nicht jeder falsche Orgasmus negativ zu bewerten ist. „Wir täuschen den Orgasmus nicht aus Egoismus vor, sondern eigentlich nur für euch, damit ihr euch freut“, versucht das Leipziger Luder die Herren der Schöpfung zu trösten.


Video via YouTube
Foto: Henderbeth/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren