Themen: Hund, Krass

Am Gesang erkannt: Mann findet vermissten Hund durch ein Lied

So ein schönes Happy End!

Quelle: Yato Kenshin/Shutterstock.com (Symbolbild)

Nicht einmal Drehbuchautoren hätten für diese Geschichte ein schöneres Ende schreiben können: Ein Mann meldete seinen Hund bei der Polizei als vermisst und den Beamten eine seltsame Anweisung gegeben, um das Tier zu identifizieren. Der Husky singt bei der Titelmelodie einer beliebten israelischen TV-Show nämlich immer mit. Und durch diesen Tipp konnten Herrchen und Vierbeiner sehr schnell wieder vereint werden. 

Ein ziemlich erschöpfter und zerzauster sibirischer Husky war von Jugendlichen auf der Straße gefunden und einer Polizeistation Nahe der Wüstenstadt Be’er Scheva in Israel übergeben worden, wie auch Der Westen schreibt. Das Tier passte sehr gut zu der Beschreibung eines Mannes, der sich zuvor telefonisch auf der Wache gemeldet und sein Haustier als vermisst gemeldet hatte.

Um sicher zu gehen, dass es sich wirklich um den Hund des Mannes handelte, befolgten die Polizisten eine etwas merkwürdige Bitte: Sie spielten dem Tier das Titellied der Fernsehserie „Shemesh“ (Häbräisch für Sonne) vor. Der zuvor total schwach wirkende Vierbeiner schien plötzlich von neuen Lebensgeistern beseelt zu sein und jaulte lauthals mit, wie es auch in einem auf Facebook veröffentlichten Video zu sehen und vor allem zu hören ist!

Damit stand fest: Hund und Herrchen hatten sich wiedergefunden.



Foto: Yato Kenshin/Shutterstock.com (Symbolbild)

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren