Angeklagt: Lehrerin hat Sex mit 13-jährigem Schüler

Sie hat die Tat gestanden!

Angeklagt: Lehrerin hat Sex mit 13-jährigem Schüler: Sie hat die Tat gestanden!
Quelle: Bryan Faust via Shutterstock.com (Symbolbild)

Immer wieder hört man von Affären zwischen Lehrerinnen und meist minderjährigen Schülern. Dass nicht einmal Sonderschulpädagogen vor einer derartigen Beziehung zurückschrecken, zeigt ein aktueller Fall aus den USA.


 

Dort war in der Kleinstadt Cynthiana im Bundesstaat Kentucky durch eine Beschwerde ein besonders schwerer Fall bekannt geworden. Die 37-jährige Amanda Phillips war Lehrerin an der East Side Elementary School und kümmerte sich um Schüler mit besonderen Bedürfnissen. Doch scheinbar hatte sie ihren Job ein wenig falsch verstanden und sich auf eine sexuelle Beziehung mit einem 13-jährigen Schüler eingelassen. Besonders pikant ist dabei die Tatsache, dass Amanda laut ihrem Facebook-Profil verheiratet ist und Kinder hat, wie Tag24 schreibt.
Laut Daily Star wurde gegen die Angeklagte am 16. Januar Beschwerde wegen der Beziehung zu ihrem Schützling eingereicht. Es folgte die Festnahme. Amanda Phillips gab zu, den Jungen geküsst und an ihm sexuelle Handlungen vollzogen zu haben. Auch wenn offenbar kein weiterer Schüler betroffen ist, wird Amanda wohl vorerst nicht mehr an der Grundschule unterrichten.

Wie ein Sprecher des Harrison County Board of Education bestätigt, ist sie dort nicht mehr beschäftigt. "Aufgrund der laufenden strafrechtlichen Ermittlungen dürfen wir derzeit keine Erklärungen abgeben", hieß es weiter. Nun muss sie sich unter anderem wegen Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Eine erste Anhörung ist für den 25. Februar geplant.

GIF via giphy.com
Foto: Bryan Faust via Shutterstock.com (Symbolbild)

 

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?