Bitte nicht: Frei.Wild wieder für den Echo nominiert

Ist der Shitstorm schon vorprogrammiert?

Bitte nicht: Frei.Wild wieder für den Echo nominiert: Ist der Shitstorm schon vorprogrammiert?

2013 wurden sie von der Verleihung ausgeschlossen, 2014 sorgte ihre Nominierung für einen erneuten Künstler-Boykott: Auch 2015 hat die Echo-Jury nichts dazu gelernt. Wieder steht die umstrittene Band Frei.Wild auf der Nominierungsliste des wichtigsten deutschen Musikpreises. Wie werden in diesem Jahr die Mitnominierten reagieren?

Bisher hielten sich die anderen Bands, die mit Frei.Wild in der Kategorie „Musik-DVD/Blu-Ray national“ nominiert sind bedeckt. Neben den Südtirolern, den rechte Tendenzen vorgeworfen werden, sind die Schlagersängerinnen Andrea Berg und Helene Fischer sowie die Düsseldorfer Punkband Die Toten Hosen und die Böhse Onkelz nominiert.

Wie der Rolling Stone berichtet, äußerten sich Die Toten Hosen bereits 2013 kritisch in einem Facebook-Statement, zur Entscheidung der Echo-Jury Frei.Wild in der Kategorie „Rock/Alternative“ zu nominieren. Kraftclub und Mia ließen sich sogar von der Liste streichen, da sie nicht gemeinsam mit Frei.Wild genannt werden wollten. 2014 folgte die Band Jennifer Rostock diesem Beispiel.

Ob in diesem Jahr wieder Musiker einen Frei.Wild-Boykott starten oder die umstrittene Band wie im vergangene Jahr auf den Besuch beim Echo verzichtet, zeichnet sich bisher noch nicht ab. Wir halten euch auf dem Laufenden. 

Foto: Leo Glatzel via Flickr 
Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?