Themen: Bands, Bochum, Total, Bochum Total

Bochum Total - "Calling Europe"

Besucherzahlen
In den letzten Jahren sind die Besucherzahlen merklich gestiegen. Bis 1998 waren an den vier Veranstaltungstagen rund 300.000 Zuschauer zu Gast. In den letzten drei Jahren sind zwischen 650.000 und 850.000 Besucher begrüßt worden. Damit ist auch diesmal, je nach Wetterlage, zu rechnen.

Kostenfreies Angebot
Bochum-Total konnte schon immer ohne Eintritt besucht werden und dies wird auch so bleiben.

Das Ruhrgebietsfestival Bochum-Total
Trotz des Titels versteht sich Bochum-Total als Event aus dem Ruhrgebiet für das Ruhrgebiet. Als zweitgrößtes Festival in NRW (nach dem Kölner Ringfest) ist es der Veranstaltung in den letzten Jahren gelungen, die Aufmerksamkeit der überregionalen Medien auf die blühende Kulturlandschaft in der bevölkerungsreichsten Region Europas zu lenken. Natürlich trägt auch Bochum-Total an vier Tagen im Jahr dazu bei, den relativ neuen Wirtschaftszweig des Ruhrgebiets-Tourismus zu beflügeln. Die Übernachtungszahlen schnellen während der Veranstaltung deutlich in die Höhe.

Bochum-Total versteht sich nicht als Festival, bei dem nur große Namen präsentiert werden, sondern durchaus als Plattform für musikalische Experimente und Grenzerfahrungen. Ein professioneller Anspruch wird dabei selbstverständlich vorausgesetzt. Dass die Booker regelmäßig ein gutes Näschen und Weitsicht bewiesen, zeigt die Playlist der letzten Jahre. Oftmals haben Bands in Bochum gastiert, die ein oder zwei Jahre später den nationalen Durchbruch schafften. Als Beispiele seien hier unter anderem die "Donots", "Wir sind Helden", "Seeed", "Reamonn", "Uncle Ho", "Oomph", "Mia" oder "Die Happy" genannt.

Nachwuchsförderung
Integraler Bestandteil des Veranstaltungskonzeptes ist es, dem Nachwuchs aus der Region die Chance zu geben, einmal vor großem Publikum aufzutreten. Einige Bands qualifizieren sich dabei über regionale Newcomer-Festivals, andere werden direkt ausgewählt. Die finale Entscheidung wird gemeinsam mit dem Kulturbüro der Stadt Bochum getroffen. Insgesamt werden in jedem Jahr ungefähr ein Drittel der insgesamt rund 70 zu vergebenen Bühnenplätze zur Verfügung gestellt.

Der inhaltliche Ansatz
Bochum-Total ist in erster Linie ein Festival, bei dem progressive und originäre Musik präsentiert wird. Bei der Auswahl der Bands wird darauf Wert gelegt, dass sie möglichst einen eigenen musikalischen Ansatz verfolgen. Stilistisch reicht dabei die Bandbreite von Jazz bis Hardrock. Es muss immer live gespielt werden.

Teile diesen Beitrag:
Das könnte dich auch interessieren