Themen: Berlin, day, Street, Christopher, Lesben, Siegessäule

Christopher Street Day Berlin

Der Christopher Street Day, kurz CSD genannt, ist der internationale Feiertag von Lesben, Schwulen und Transgender. Dieser Tag erinnert an das erste bekannt gewordene Aufbegehren von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen Polizeiwillkür am 28. Juni 1969 in der Christopher Street in New York. 

Am 23. Juni ist es nun wieder wieder soweit. Der 29. Christopher Street Day zieht mit bunt geschmückten Wagen durch die Strassen Berlins und verwandelt die Strecke zwischen Ku´damm und Siegessäule in einen Ort der queeren Begegnungen. Unter dem Motto "Vielfalt sucht Arbeit", demonstrieren hunderttausende Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender unter den Augen der heterosexuellen Mitmenschen für gleiche Rechte.

Für das musikalische Programm an der Siegessäule ist seit 2005 der Sage Club verantwortlich. Dieses Jahr könnt ihr euch besonders auf die Detroiter Technolegende Kevin Saunderson auf der Parade und zum offiziellen Tourstopp der „Detroit Connection Tour“ im Sage Club freuen.

Die zentralen Themen in diesem Jahr lauten:
- Keine Diskriminierung von Lesben, Schwulen & Transidenten am Arbeitsplatz!
- Homosexuelle SchülerInnen müssen vor Gewalt & Spott geschützt werden
- Weltweite Ächtung von Homophobie!
- Aids-Prävention ausweiten!

Aufstellung der Demo: ab 10.00 Uhr
Abmarsch der Demo: um 12.30 Uhr
Route: Ku'damm ab Knesebeckstr. » Tauentzienstr. » Wittenbergplatz » An der Urania Wechsel auf die Gegenfahrbahn der Kleiststr. » Nollendorfplatz » Bülowstr. » Potsdamer Str. » Potsdamer Platz » Leipziger Str. » Ebertstr. » Strasse des 17. Juni » bis zum Endpunkt
Ankunft Siegessäule: ca. 17.00 Uhr
Abschlusskundgebung: ab ca. 17. 00 - 24.00 Uhr

Mehr Informationen unter: www.csd-berlin.de

Christopher Street Day Berlin - „Vielfalt sucht Arbeit"

Teile diesen Beitrag:
Das könnte dich auch interessieren