Themen: Koks, Krass

Crazy: Typ kauft Kakao und bekommt lebensgefährliche Dosis Kokain

Dieses Puder hatte definitiv die falsche Farbe!

Quelle: vchal/Shutterstock.com
Kokain im Kakao: Es gibt wohl genügend Menschen, die nicht „Nein“ dazu sagen würden. Nach dem viralen Fun-Magazin „The LAD Bible“ gibt es jedoch einen Typen, der nicht so geil auf die Puder-Überraschung ist.

Der Mann aus dem spanischen Zaragoza bekam nach einem entspannten Einkaufsbummel im Supermarkt plötzliche Gelüste auf einen leckeren Kakao. Zuhause wurde er aber ein wenig skeptisch, da die Packung am Rand bereits etwas geöffnet war.

Er warf einen Blick hinein und fand unter dem Kakaopulver abgepacktes Kokain. Letztendliche Untersuchungen ergaben: Es handelte sich um 250 Gramm Koks und der Stoff soll über 13.000 Euro wert sein. 

Dem Spanier war aber so gar nicht nach Koks, er verklagt den Supermarkt jetzt wegen „moralischer Schädigung“ . Ob da jemand heimlich im Laden gedealt hat? Auf jeden Fall hat der Finder Angst vor der Rache der eigentlich Kokainbesitzer. 


GIF via giphy.com

Foto: vchal/Shutterstock.com

Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Das könnte dich auch interessieren