Themen: Hamburger, Faust, Schauspielhaus, Gründgens, Streits, Filmtheater, Mephisto

Das Streits Filmtheater

Termin: Sonntag, 24. September um 11:00 Uhr
 
Streits Filmtheater
Jungfernstieg 38
20354 Hamburg
T: +49 (0) 40 / 34 32 69
F: +49 (0) 40 / 34 07 07
www.cinestar.de
 
 

Zum Film
Die Geschichte ist bekannt: Der alternde Wissenschaftler Faust ist verzweifelt auf der Suche nach Wissen und Erkenntnis - ohne Erfolg. Um dieser Unwissenheit zu entkommen, wagt er das Äußerste: Er verbündet sich mit dem Teufel persönlich. Mephisto - verkörpert von Gustaf Gründgens - bietet ihm zunächst ewige Jugend, die Faust in vollen Zügen genießt, vor allem, um das reine Gretchen zu becircen und schließlich, zu seinem vollen Entsetzen, ins Verderben zu stürzen.
Gründgens Faust - dargestellt von Bühnenstar Will Quadflieg - ist ein entsetzlich leidender Sklave, der zwei Seelen in seiner Brust trägt, und verkörpert damit von Anfang an einen direkten Gegenpol zu Mephisto, dem Verführer aus der Unterwelt. Es war Gründgens Rolle seines Lebens: der Mephisto in Goethes Faust. Unzählige Male über drei Jahrzehnte hinweg war der Schauspieler, Regisseur und Intendant Gustaf Gründgens persönlich in die Rolle des Teufels geschlüpft. Drei Jahre vor seinem mysteriösen Tod in Manila hat er diesen charismatischen Mephisto glücklicherweise der Nachwelt hinterlassen - durch eine Verfilmung seiner legendären Faust-Inszenierung am Hamburger Schauspielhaus.
 
 
Die FilmBühne - Klassische Bühnenstücke auf der großen Leinwand:
Das Streits Filmtheater lädt einmal im Monat in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Schauspielhaus unter dem Titel „FilmBühne“ zu einer Verfilmung ein, die sich am aktuellen Spielplan des Schauspielhauses orientiert.  Die Tickets für diese Veranstaltung kosten 5,- € auf allen Plätzen, das Matinee-Gedeck (Kaffee und Kuchen) wird den FilmBühne-Gästen für 2,50 € angeboten. Wer die Theaterkarte des entsprechenden Stücks beim Kauf des Kinotickets an der Kasse vorzeigt, bekommt ein Glas Prosecco gratis.
 
Zur Wiederaufnahme von “Faust I“, zeigt das Streits Filmtheater die bis heute unerreichte filmische Fassung des Klassikers von Johann Wolfgang von Goethe. Die zwei bedeutendsten deutschen Theaterschauspieler ihrer Zeit, Will Quadflieg und Gustav Gründgens, liefern sich ein bravouröses Duell von höchster Intensität. Die Theaterverfilmung fängt die legendäre “Faust I“ -Inszenierung von 1957 am Hamburger Schauspielhaus ein.

Teile diesen Beitrag:
Das könnte dich auch interessieren