Dating No-Gos: Das solltest du beim Kennenlernen nie fragen

So verschreckst du ihn schneller als du denkst.

Dating No-Gos: Das solltest du beim Kennenlernen nie fragen: So verschreckst du ihn schneller als du denkst.
Quelle: fizkes/Shutterstock.com

Wenn wir einen süßen Typen kennenlernen, wollen wir natürlich viel über ihn wissen, damit man sich näherkommen kann. Doch während einige Fragen ganz normal sind, sollte man sich anderes für den Anfang besser verkneifen – damit man ihn nicht direkt vergrault.

Die Ex-Akten: Exfreunde und -freundinnen sollten in der Kennenlernphase generell kein Thema sein. Schließlich will man nicht mit einer verflossenen Liebe verglichen werden und ebenso wenig ist es fair, wenn der neue Schatz immer wieder Vergleiche anstellt. Vergangenes sollte vergangen bleiben und nicht immer wieder aufgewühlt werden. Daher solltest du dir vor allem am Anfang verkneifen ihn zu fragen, warum er nicht mehr mit seiner Ex zusammen ist und ob noch Kontakt besteht. Dabei machst du dir nur unnötig Gedanken.

Zukunftspläne: Wenn man jemanden toll findet, träumt man meist davon, dass etwas Ernsteres daraus wird. Dennoch sollte man gerade bei den ersten Dates nicht zu hohe Erwartungen haben und schon von einer Beziehung oder sogar Ehe und Kindern sprechen. Oft fühlen sich Jungs dadurch direkt eingeengt und bekommen Panik. Das sind alles Themen, die noch Zeit haben, also setz ihm nicht die Pistole auf die Brust.

GIF via giphy.com

Gehalt: Über Geld spricht man nicht – zumindest nicht, wenn man sich kaum kennt. Wenn du ihn direkt über seine Finanzen ausfragst, hat er garantiert das Gefühl, dass du total oberflächlich bist und es dir nur darum geht, dass er dir alle möglichen Dinge kaufen soll. Natürlich könnt ihr darüber reden, was ihr so beruflich macht, doch Geld sollte dabei keine Rolle spielen.

Intimes: Bei manchen prickelt es beim ersten Date schon so sehr, dass man sich näher kommt. In der Regel möchten sich die meisten aber erstmal besser kennenlernen, wenn sie sich etwas Festes erhoffen. Daher sind allzu intime Themen bei den ersten Dates auch für viele Tabu. Wenn du zu schnell zu offen bist, hat er eventuell das Gefühl, dass du nur auf Spaß aus bist und sieht dich dadurch eher als schnelle, leichte Nummer statt als zukünftige Freundin.

Ich, ich, ich: Natürlich solltest du deinen Angebeteten nicht nur mit Fragen durchlöchern, sondern auch von dir etwas erzählen. Aber achte darauf, dass du nicht in einen Monolog verfällst und eine Lobeshymne auf dich selbst runterratterst. Das wirkt schnell arrogant und sorgt ganz schnell dafür, dass er sein Interesse verliert, weil er denkt, du hast keins an ihm. Die Mischung macht’s.

 
Foto: fizkes/Shutterstock.com

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten von virtualnights auch auf Facebook.
KLICKE AUF
und lies den Artikel weiter.

Für dich neu alle Nachrichten

Login

Jetzt bei virtualnights anmelden:

Passwort vergessen?